Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo
    • Freude an der eigenen Bildgestaltung vermittelt der VHS-Kurs in der Galerie van den Boom in der Packhofstraße 4. Am Freitag und Samstag, den 28. & 29.1., wird das Malen ohne äußeres Motiv mit Farben, Strukturen und spannenden Kontrasten vermittelt. Mehr Infos/Anmeldung: [Klick].
    • In den Winterferien (31.1. bis 5.2.) können Kinder ab 8 Jahren in der Kinderbibliothek, Altstädtischer Markt 8, den kugeligen, blauen, Roboter Dash aus seinem Winterschlaf wecken. Mit der Lern-App Blockly programmiert, saust Dash um die Regale und lernt das Sprechen. Die Kinder werden so spielerisch mit Programmierprinzipien vertraut gemacht. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Tablets sind vorhanden. Die Veranstaltungen finden in der Woche vom 31. Januar bis 4. Februar montags, dienstags, donnerstags und freitags ab 10:30 Uhr statt. Sie dauern ca. 90 Minuten und sind kostenfrei. Teilnahme nur mit telefonischer Voranmeldung: 03381 58 42 13.
    • Vertiefen und auffrischen können Teilnehmer ihre guten Englischkenntnisse mit Redewendungen und praktischen Ausdrücken in diesem VHS-Kurs, damit meistern sie viele sprachliche Situationen auf einem guten Niveau. Der Kurs startet am 9. Februar im Brecht-Gymnasium. Infos/Anmeldung: [Klick].
    • Das von Saldern-Gymnasium lädt heute interessierte Schüler und Eltern virtuell ein, sich über die Schule zu informieren. Dazu wurden laut Rektor Frank Brandt verschiedene Imagefilme erstellt und auf der Homepage platziert. Einblicke gibt es dabei zum Beispiel in verschiedene Schulstunden. Mehr Infos: [salderngym.de].
    • In der Augenarztpraxis von Dr. Tanja Wach, Havelstraße 9, wird Sonntag von 10 bis 13 Uhr wieder geimpft. Es gibt Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster mit Moderna und Biontech (für Menschen unter 30 und Schwangere) mit Zertifikat. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Mindestalter: 12 Jahre.
    • Dieser Kurs führt Teilnehmer ohne Vorkenntnisse an die französische Sprache heran. Der VHS Kurs findet in der Nicolaischule vom 8.2 bis 10.5., wöchentlich am Dienstag, statt. Mehr Infos/Anmeldung: [Klick].
    • Ab dem 26. Januar können sich Eltern und die zukünftigen Schulkinder virtuell mit den Räumlichkeiten und Konzepten der montessoriorientierten Georg-Klingenberg-Grundschule vertraut machen. Dazu wird es auf der Schul-Homepage: [https://www.georg-klingenberg-grundschule.de] einen ABC-Informationsflyer zum Schulanfang und einen virtuellen Schulrundgang geben.
    • “Der Film erzählt mit emotionaler Wucht, glaubhaften Figuren, einer exzellenten Besetzung sowie atmosphärisch dichten Bildern eine zauberhafte Liebesgeschichte der bewegenden Art.” So beschrieben wird ab Samstag, 22. Januar, das starbesetzte Romantik-Drama “Ammonite” im Fontane-Kino gezeigt. Zu den Darstellern zählen Oscar-Gewinnerin Kate Winslet sowie die mehrfach Oscar-Nominierte Saoirse Ronan. mehr
    • Interessierte können sich in der Bibliothek an einem Infostand der Volkshochschule über das neue Kursprogramm informieren. Die Kollegen der Volkshochschule treffen sie am Donnerstag, 20.1., von 16 bis 17:30 Uhr in der Stadtteilbibliothek im Bürgerhaus Hohenstücken und am Donnerstag, 27.1., ebenfalls von 16 bis 17:30 Uhr in der Hauptbibliothek am Altstädtischen Markt. Das Kursprogramm gibt es zudem auf [www.vhs-brandenburg.de].
    • Das Team der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten bietet am 27. Januar, 10 bis 17 Uhr, eine telefonische Beratung zur Einsichtnahme in Stasi-Akten und zum SED-Unrecht an. Das Angebot richtet sich an Menschen, die in der sowjetischen Besatzungszone beziehungsweise der DDR politisch verfolgt wurden, die in Spezialkinderheimen und Jugendwerkhöfen untergebracht waren und/oder Einsicht in ihre Stasiakten beantragen möchten, sowie an deren Angehörige. Die Telefonnummer: 0331–23729221.
    • Ein gigantisches Bett, bedeckt in Camouflage, ein Mond, der mal blau, mal rot prall auf die Szenerie leuchtet und drei Freunde, die – unter anderem von Nirvana-Songs begleitet – ihre Verzweiflung und Einsamkeit in die Nacht brüllen. Das Brandenburger Jugendtheater bringt Falk Richters Stück „Verletzte Jugend“ um ein exzessives Wiedersehen dreier enttäuschter Freunde als Live-Workshop auf die Bühne. Doch das Spiel des Nachwuchsensembles und das expressive Stück sind dabei eigentlich nur der Auftakt zu einem außergewöhnlichen Improvisationsgeschehen. mehr
    • Am 29. Januar ab 15.30 Uhr lädt der Verein „Ein Wort pour un autre e.V.“ ein, die deutsch-französische Freundschaft am Deutsch-Französischen Tag in der alten Fleischerei, Kirchmöser, zu feiern. Zuerst gibt es einen kurzen Film für Kinder – mit Lilou et Tom. Anschließend werden Schüler Geschichten aus dem Buch, das 2021 bei „Digital ganz nah“ entstanden ist, präsentieren. Nach einer kurzen Pause - mit deutsch-französischem Imbiss - folgt die Vorstellung eines kleinen Theaterstückes, das ebenfalls ebenfalls während des Projekts „Digital ganz nah“ entwickelt wurde. mehr
    • YoHo ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die es im Alltag durch häusliche Umstände, etwa (Sucht-)Erkrankung eines Elternteils, besonders schwer haben. Das Team bietet regelmäßig Spiel- und Freizeitangebote an. Nächste Gelegenheit dazu ist am Samstag, 29. Januar, in der Hofkirche, Jahnstraße 1. “Ihr lernt kleine Zirkusakrobatik und anderes im gemeinsamen Spiel kennen. Lasst euch überraschen”, lädt Martina Krug vom Yoho-Team dazu ein. Mehr zum Angebot auch [hier].
    • Aus Krankheitsgründen findet das für heute geplante telefonische Kulturangebot „Das kulturelle Viertel“ nicht statt.
    • Die Pandemie-Lage hat sich bisher nicht entspannt und daher wird im Industriemuseum das Zeitzeugentreffen für ehemalige Mitarbeiter des Brandenburger Elektrostahlwerkes verschoben. Statt am 27. Januar findet es nun (voraussichtlich) am 10. März 2022 zwischen 15 und 17 Uhr statt. Das Elektrostahlwerk ist bis heute eine wichtige Säule der Industrieproduktion in der Stadt und eine echte Erfolgsgeschichte. mehr
    • Die Online-Veranstaltung der VHS thematisiert die aktuelle und historische Bedeutung der christlichen Religionsgemeinschaften in den USA. Der Livestream wird von der Volkshochschule am Donnerstag, 20.1., von 19:30 bis 21 Uhr übertragen. Es wird einen Input geben und die Möglichkeit, sich in einem Live-Chat aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Für Anfänger und Fortgeschrittene bietet die VHS Gesellschaftstanzkurse an. Sowohl Standardtänze wie Walzer, Foxtrott oder Quickstep werden gelehrt, als auch Lateinamerikanische Tänze wie Rumba, Cha-Cha-Cha oder Samba. Die Kurse starten Ende Januar Freitag und Samstag zu verschiedenen Zeiten. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Im Gesundheitszentum am Hauptbahnhof werden weiter montags bis samstags Corona-Impfungen angeboten. Termine können unter 03381/701017 oder -16 bzw. [www.gzb-brandenburg.de] vereinbart werden.
    • Teilnehmer erlernen in diesem VHS-Kurs den Umgang mit einem Tablet. Sie werden über die Oberfläche und grundlegende Handhabungen des Gerätes informiert. Der zweitägige Kurs findet am 21. und 28. Januar statt. Geübt wird freitags von 15.30 bis 17:45 Uhr an der VHS in der Upstallstraße 25. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Hier ist das Winterferienprogramm der Stube in Kirchmöser.
    • Am 18. und 19. Januar (Di. / Mi. jeweils 18:30) starten wieder der Anfänger-Tanzkurse (Standard- und Lateinamerikanische Tänze) der Tanzschule Steirl im Bürgerhaus Hohenstücken. Dienstag um 19:45 sind die Fortgeschrittenen / Auffrischer dran. Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich: [https://www.tanzschule-steirl.de/brb-gesellschaftstanzkurse]. Mehr Infos: 0172-777 87 67, auch SMS/WhatsApp). Ebenso ab Montag verfügbar: Spezialkurse Tango Argentino / Discofox / Salsa.
    • Montag von 17 bis 19 Uhr sendet das Team von Radio Pax wieder. Das Team startet das Jahr mit der Initiative "Jazz in BRB" und begründet eine Audio-Bibliothek mit Zeitzeugengesprächen, Vorträgen, etc. zum Thema. In der Januar-Sendung werden Ausschnitte aus den ersten Beiträgen dieser "Jazzothek" präsentiert. Die kompletten Gespräche sind demnächst auf [mixcloud.com/RADIOPAX] zu hören. Übertragen wird die Sendung auf UKW 90,7 / 88,4 oder im Stream: [http://ice.rosebud-media.de:8000/88vier].
    • Ferienangebote im Schloss Gollwitz
      cg1 / 15.01. / 09:01 Uhr

      Im Schloss Gollwitz gibt es in diesem Jahr wieder viele Ferienangebote, zum Beispiel ein Krimicamp für Mädchen, ein Kreativ-Ostercamp, das Sportcamp im Herbst oder eine Zauberschule. Hier ist der Überblick.  mehr
    • Es ist auch ein kleines Experiment mit unklarem Ausgang, das die Zuschauer der Live-Workshops des Jugendtheaters erwarten dürfen. Denn zum Schauspiel „Verletzte Jugend“ werden Szenen des Stückes im Probenstatus gezeigt - und mit dem Publikum zu Ende improvisiert. Zu erleben ist das am 18. sowie 21. Januar im Brandenburger Theater.  mehr
    • Bereits rund 600 Brandenburger haben sich in der Augenarztpraxis von Dr. Tanja Wach in der Havelstraße 9 gegen Corona impfen lassen. Auch an diesem Sonntag sind die Immunisierungen wieder von 11 bis 13 Uhr möglich, Termine müssen nicht vereinbart werden - Interessierte ab 30 Jahren kommen einfach vorbei. Es werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster mit Moderna und inklusive Zertifikat angeboten.
    • “Es gibt nur wenig gute Gründe (Bürgerkrieg, Bundesliga, Besuch des chinesisch-italienischen Onkels) das Programm »Unfreiwillig komisch« von Henning Ruwe und Martin Valenske zu verpassen”, kündigt das Event-Theater an. “Denn die Bühnenshow der zwei jungen Kabarettisten der Berliner Distel ist hochpolitisch, höchst gemein und höchstens zwischen den Zeilen versöhnlich." Zu erleben ist das am Freitag, 28. Januar, im Fontane-Klub. mehr
    • Am Mittwoch, 19.1., lädt Oberbürgermeister Steffen Scheller die Brandenburger wieder zur telefonischen Bürgersprechstunde ein. Ab 15 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, mit ihm in persönlichen Gesprächen über Probleme zu sprechen und nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Die Bürgersprechstunde findet nur mit vorheriger telefonischer Anmeldung unter 03381- 58 70 08 statt.
    • Wer möchte seine Englischkenntnisse vertiefen? Nächsten Dienstag, am 18. Januar, startet ein Vormittagskurs für Teilnehmer mit guten Vorkenntnissen. Dieser findet 15x dienstags von 9:30 bis 11 Uhr an der VHS in der Upstallstraße 25 statt. Es werden Sprachanlässe und Übungen aus dem realistischen Alltag entnommen. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Als “fluffig leichter Wohlfühlfilm mit Pep und Tempo” wird “Notre Dame – Die Liebe ist eine Baustelle” beschrieben. Der französische Film ist ab Samstag, 15. Januar, im Fontane-Kino zu sehen. mehr
    • Auf die Vergabe der Halbjahreszeugnisse sind viele Familien diesmal besonders gespannt. Denn wie schon das vergangene war auch dieses Schuljahr noch weit entfernt von Normalität. Wie groß die in den zurückliegenden fast zwei Jahren entstandenen Lernlücken bei den Schülern wirklich sind, zeigt sich in diesen Tagen schwarz auf weiß. Bleiben die Noten hinter den Erwartungen zurück, fragen sich die Eltern, wie sie ihr Kind dabei unterstützen können, das Schuljahresziel dennoch zu erreichen. Der hiesige Studienkreis bietet dazu drei Eltern-Webinare an. mehr
    • Auf dem Burghof findet am 15. Mai von 10 bis 16 Uhr ein Kinderflohmarkt statt. Anmeldungen sind bis zum 28. Februar möglich, dazu muss eine Mail an [kleine-fiener@gmx.de] gesendet werden.
    • Valentinstag ist der Tag der Liebe, ein Tag voller Romantik, süßer Überraschungen und die beste Zeit für ein kulturvolles Abendessen. Das weiß das Team vom Event-Theater und lädt daher am 14. Februar zur “Liebeseinkehr am Valentins-Montag” auf das Domstiftgut Mötzow ein. mehr
    • Aufgrund der weiterhin schwierigen Corona-Lage findet der Verkehrswende-Stammtisch der hiesigen VCD-Kreisgruppe virtuell statt. Der Termin: 11. Januar ab 19 Uhr auf Jitsi. Jitsi ist eine Open-Source-Videokonferenzsoftware, die direkt über den Browser genutzt werden kann. Wer teilnehmen will, kommt nachher über diesen Link zum Stammtisch: [https://meet.ffbrb.de/Verkehrswendestammtisch].
    • Die AG Natur & Heimat lädt am 20. Januar, 16.15 Uhr, zum Lichtbildervortrag "Island auf den 2. Blick - eine Reise zum westlichsten Punkt Europas von Michael Weggen". In der Pyramide am Krugpark zeigt der naturinteressierte Hobbyfotograf die rauhe Landschaft Islands, die geprägt ist durch Vulkane, Geysire, Thermalquellen und Lavafelder. Auch die Tier- und die karge Pflanzenwelt finden sein Interesse. Die Anfahrt zum Krugpark kann mit dem Stadtbus der Linie B ab Fontanestraße 15:08 Uhr bis Wilhelmsdorf, oder 15:23 Uhr bis Ecke Schmöllner Weg erfolgen. Eintritt für AG-Mitglieder 2 Euro, alle anderen zahlen 3 Euro.
    • Das Brecht-Gymnasium bietet am 15. Januar, 10 Uhr, einen virtuellen Rundgang durch die Schule an. Die stellvertretende Schulleiterin Anja Wustmann erläutert: "Jeder Fachbereich hat eine kreative Präsentation vorbereitet, mit denen wir zeigen möchten, was uns als Brecht ausmacht: unser Schulleben. Darüber hinaus wird über Lehrwerke, Inhalte und natürlich auch über die Lehrer informiert." Der Link zum Rundgang ist am Veranstaltungstag auf [brecht-gym.de] zu finden. mehr
    • Für Kinder spielt die Musik in der Entwicklungspsychologie eine wichtige Rolle. Die musikalische Früherziehung ist daher ein wichtiger Erziehungsbereich, nicht nur für die musikalische, sondern auch für die sprachliche und motorische Entwicklung von Kindern. In den Musikschulen werden diese Erkenntnisse schon seit mehr als 40 Jahren umgesetzt. Es werden Lieder gesungen, geklatscht, getanzt, sich bewegt und somit die Grundlage für das spätere Lernen eines Instrumentes gelegt. Aber nicht nur für die musikalische Entwicklung eines Kindes ist die musikalische Früherziehung wichtig, denn ... mehr
    • Der Verein "Ein Wort pour un autre" aus Kirchmöser sucht nach Kindern und Jugendlichen, die bei der Theateraufführung am Deutsch-Französische Tag (Samstag, 29.1.) Märchen vorlesen und Theater spielen wollen. Christina Gumz vom Verein erläutert: "Seit 2018 feiert ´Ein Wort pour un autre´ den Tag, der dem Elysée-Vertrag (1963) und der deutsch-französischen Freundschaft jedes Jahr gedenkt." Es werden vier Proben vor der Veranstaltung stattfinden. Mehr Infos/Anmeldung: [ein.wort.pour.un.autre@gmail.com] oder 0176 / 22 98 86 72.
    • Die Tage der offenen Tür am 11. und 12. Januar am OSZ Alfred Flakowski müssen aufgrund der coronabedingten Entwicklung in der Stadt Brandenburg abgesagt werden, das meldete heute die Schulleitung. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest.
    • In der Augenarztpraxis von Dr. Tanja Wach, Havelstraße 9, gibt es am 12., 15. und 16. Januar noch freie Impftermine. Angeboten werden für Interessierte ab 12 Jahren Erst- und  Zweitimpfungen sowie Booster mit Moderna und Biontech. Termine können unter 03381/224335 vereinbart werden.
    • Arbeitnehmer haben Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr. Die VHS bietet die passenden Kurs dazu. In 2022 werden wieder Sprachkurse in Business-Englisch sowie Französisch, Spanisch, Italienisch und Gebärdensprache angeboten. Im EDV Bereich gibt es Kurse in Excel und 10-Finger-Tastschreiben. Der Antrag auf Freistellung muss bis spätestens 6 Wochen vorher beim Arbeitgeber vorliegen. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Wer überlegt, mit einer Solaranlage nachhaltig Strom und Wärme für den eigenen Haushalt zu erzeugen, sollte sich dieses Online-Seminar vormerken. Das Team der VHS zeigt, wie die Anlagen funktionieren und was man über Planung und Fördermöglichkeiten wissen sollte. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Der am 11. Januar geplante Tag der offenen Tür an der BOS Kirchmöser fällt coronabedingt aus. Interessierte können sich alternativ auf [bos-kirchmoeser.de] informieren, dort findet am 17. Januar ein virtueller Tag der offenen Tür statt.
    • Zeit für Kreativität und junge Schreibtalente: Der 18. Undine-Wettbewerb für neue Märchen hat begonnen. Teilnehmen können wie in jedem Jahr alle Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis 25 Jahren. Die Organisatoren rufen auf: "Schreibt neue, noch nie gelesene und gehörte Märchen. Denkt sie euch allein oder zusammen mit euren Freundinnen oder Freunden aus." mehr
    • Digitale Teilhabe für alle – nicht zuletzt die Herausforderungen der Corona-Pandemie haben die großen Nachholbedarfe in diesem Bereich offengelegt. Ausgehend von dieser Erfahrung hat die Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde Brandenburg an der Havel 2021 eine Webseite entwickelt, die mit leichter Navigation und einfacher Sprache über die Geschichte der nationalsozialistischen Euthanasie-Verbrechen informiert. Diese soll am Donnerstag, 10. Februar, öffentlich präsentiert werden. mehr
    • Am kommenden Donnerstag, 13.1., beginnt die Reihe von 10 Veranstaltungen zu je 3 Unterrichtsstunden (von 18 bis 20:15 Uhr). Wer Französischkenntnisse besitzt, z.B. früher einen Kurs auf Niveau A2 absolviert oder bei Urlauben Grundkenntnisse erworben hat, ist in diesem Kurs richtig. Mit der Dozentin, deren zweite Muttersprache Französisch ist, entwickeln Teilnehmer ihre Kenntnisse weiter. Ort: Interkulturelles Zentrum der BBAG, Gotthardtkirchplatz 10 in 14770 Brandenburg Anmeldung bei Martina Butz unter 03381 222988 oder [butz@bbag-ev.de].
    • Angesichts der weiter um sich greifenden Infektionen mit der neuen Variante des Corona-Virus hat sich das Industriemuseum-Team entschlossen, das Zeitzeugentreffen für ehemalige Mitarbeiter der Brandenburger Kammgarnspinnerei auf den 24. März, 15 bis 17 Uhr, zu verschieben. Bei Kaffee und Kuchen können sich dann ehemalige Kollegen treffen, Erinnerungen austauschen und i hre Geschichte erzählen! Wie war die Arbeit in der Kammgarnspinnerei? Wie haben sie die Zeit 1989/90 und die anschließende Privatisierung erlebt? Wie lange haben sie im Betrieb gearbeitet und wie ging es nach der Stilllegung für sie weiter?  mehr
    • Die Juleica-Ausbildung geht in die nächste Runde. Der Basis-Kurs, indem alle Basics für angehende Jugendleitungen vermittelt werden, findet an zwei Wochenenden statt. In der Begegnungsstätte Schloss Gollwitz findet Teil 1 der Ausbildung vom 18. bis 20. Februar statt, Teil 2 vom 25. bis 27. Februar. Besprochen werden unter anderem die Bereiche Aufsichtspflicht, Recht, Konfliktmanagement und Kinderschutz. Eigenes Ausprobieren und methodisches Lernen gehärt dazu. mehr
    • Spielend durch die ersten Jahre Englisch! In den Englisch-Konversationsklubs steht das freie Sprechen und die Freude am Lernen im Vordergrund. Die VHS bietet Kurse für Schüler der 4. sowie 5. Klasse und ab der 7. Klasse an. Die Kurse starten kommende Woche in der VHS in der Upstallstraße 25. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Samstag und Sonntag wird, jeweils von 9 bis 15 Uhr, wieder an der Regattastrecke geimpft. Die Impfstoffe Biontech und Moderna sind vorrätig, sie können für Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen genutzt werden. Impfwillige müssen ihren Personalausweis, ihren Impfausweis sowie die ausgefüllten Formulare mitbringen. Diese gibt es hier: [Klick].
    • Als “rasante Ein-Frau-Puppen-Voll-Playback-Show” wird das Programm beschrieben, mit dem Bridge Markland am Freitag, 21. Januar, im Gelben Salon gastiert. Auf Einladung des Event-Theaters ist sie dann mit “räuber in the box” im Fontane-Klub dort - einer Art von stürmischer Hommage an Schillers Drama “Die Räuber”. mehr
    • Vom 19. Januar bis 23. Februar führt führt die Akademie 2. Lebenshälfte in der Jacobstraße 12 immer mittwochs von 13 bis 16:15 Uhr den nächsten Smartphonekurs durch. Dozent Michael Franck erklärt die Funktionsweise des Smartphones, das Herunterladen, Löschen und Benutzen der Apps (Anwendungen). Er hilft Teilnehmern, ihr Smartphone kennenzulernen und sicher zu bedienen. Anmeldung: 03381-41 00 88, 0160-96 97 98 49 oder [aka-brandenburg@lebenshaelfte.de].
    • Im Fontane-Kino in der Ritterstraße 69 geht das Programm wieder los. Ab 8. Januar läuft dort der Film “Lieber Thomas”. Das Biopic dreht sich um den Schriftsteller und Künstler Thomas Brasch, der in den 1970er Jahren den Zwängen der DDR durch den Aufbruch in den Westen entflieht, jedoch auch dort keine Erfüllung findet. Gezeigt wird der Film am 08.01., 10.01 bis 12.01., jeweils ab 20 Uhr, am 09.01. ab 19 Uhr. Weitere Infos und Tickets gibt es unter [www.event-theater.de]. Im Kino gilt die 2G-Regel.
    • Ein Spanisch-Kurs für Fortgeschrittene startet bei der BBAG im Interkulturellen Zentrum am Gotthardtkirchplatz 10 und es sind noch einige Plätze frei: Wer gute Grundkenntnisse der spanischen Hochsprache besitzen und auf freies Sprechen hinarbeitet, ist bei diesem Kurs, der von einem Muttersprachler geleitet wird, genau richtig. Los gehts am 11. Januar um 17.15 Uhr, geplant sind 10 Termine. Auskunft unter 03381 222988 oder [butz@bbag-ev.de].
    • Wie kann ich online sichtbar werden? Welche Maßnahmen sind für mich einfach und schnell umsetzbar? Wenn Menschen nach einem bestimmten Laden oder Lokal suchen, dann tippen sie einfach ein paar Worte in die Online-Suchmaschine ein: „Schuhladen Werder“, „Restaurant Brandenburg“ oder „Tischlerei Potsdam“ sind häufige Suchanfragen. Ist ein Geschäft unter den Suchergebnissen, wird es direkt angesteuert. Wenn nicht, wird es möglicherweise nur per Zufall entdeckt. Ziel dieses kostenfreien Online-Seminars ist es, gemeinsam zu erarbeiten, wie sinnvoll Online-Sichtbarkeit für ein Unternehmen sein kann. Als ein Bestandteil erstellen die Teilnehmer einen Google-Eintrag für ihr Unternehmen. Das Seminar richtet sich an alle Unternehmer und Mitarbeiter im stationären Handel, im Tourismus, der Kultur und dem Handwerk. Mehr Infos: [Klick]. 
    • Sowohl Hobbyschneiderinnen, die sich weiterentwickeln möchten, als auch Anfängerinnen, die den Wunsch haben, erste Schritte an einer Nähmaschine zu machen, können an diesem Nähkurs mit maximal 7 Personen teilnehmen. Los geht es am 26. Januar (dann 9x mittwochs) von 18 bis 20:30 Uhr in der VHS Upstallstraße 25. Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Am OSZ Alfred Flakowski in der Caasmannstraße finden Infoabende zu den weiterführenden Bildungsangeboten statt. Der Termin für Informationen zum Beruflichen Gymnasium ist der 11. Januar, 18 bis 20 Uhr. Der Termin für Informationen zur Berufsfachschule Soziales, Fachschule Sozialpädagogik und Fachoberschule ist der 12. Januar, 18 bis 20 Uhr. Es gilt 3G. Pro Schüler ist eine Begleitperson gestattet. Mehr Infos: [www.osz-flakowski.de].
    • Die VHS bietet einen Kunst-Kurs für alle, die Inspiration suchen, Unterstützung bei der eigenen Arbeit wünschen oder sich im Zeichnen und Malen versuchen wollen. Bei diesem Kurs gibt es keine Altersbeschränkung. Los geht es ab dem 13. Januar und zwar 3x donnerstags von 17:30 bis 19:45 Uhr in der Galerie van den Boom (Packhofstraße 4). Infos und Anmeldung unter [www.vhs-brandenburg.de].
    • Winterferien im Schloss Gollwitz
      cg1 / 03.01. / 14:29 Uhr

      Ob winterlich weiß oder stürmisch-regnerisch, die Unterbringung im Schloss Gollwitz wird sich mit der Brandenburgischen Sportjugend allemal zu einem Erlebnis für junge Teilnehmer gestalten. Statt findet die Winterferien-Auszeit vom 31. Januar bis 4. Februar, mitfahren können 7- bis 12-Jährige. Annika Hempel vom Team des Schloss Gollwitz erläutert, was Teilnehmer erwarten können: "Nach Lust und Laune hast du die Möglichkeit… mehr
    • In der Augenarztpraxis Dr. Tanja Wach, Havelstraße 9, werden am 5. und 8.1. wieder Impfaktionstage durchgeführt. Termine können unter 03381 224 335 vereinbart werden. Angeboten werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster mit Moderna und Biotec nach medizinischer Indikation und mit Zertifikat. Mindestalter: 12 Jahre.
    • Der für den 27. Januar in Brandenburg geplante Auftritt von "Rev. Gregory M. Kelly & The Best of Harlem Gospel" fällt aus, das melden die Veranstalter. Sie begründen: “Der Wunsch der Bevölkerung, Konzerte zu besuchen ist zwar vorhanden, jedoch wird dieser in den schwierigen Zeiten insbesondere durch die seit geraumer Zeit ansteigenden Infektionszahlen immer mal wieder schwierig zu realisieren. Die Bewertung, andere Länder, aus denen die Künstler kommen, zu einem Hochrisikogebiet zu erklären ist ebenfalls nicht hilfreich.” Die Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen umgetauscht werden.
    • Der für den 15. Januar geplante Winterumtrunk fällt coronabedingt aus, meldete heute das Veranstalterteam. Lange hatten die Organisatoren nach eigenen Angaben gehofft, die große Winterfete doch noch steigen lassen zu können, jedoch würden die aktuellen Auflagen eine Durchführung unmöglich machen. Überlegt wird nun, die Veranstaltung im Jahresverlauf nachzuholen, denn eine Neuauflage vom Winterumtrunk soll es auf jeden Fall geben.
    • Auf in die Nacht des Jahres: Hier ist eure Playlist, zusammengestellt vom Team der Wobra und ihrer Initiative "Finde das Leben"! Eine Playlist für alle, die an eine glänzende Zukunft glauben, die zuhören, die auf Andere achtgeben und nur beim Musikhören Wert auf Lautstärke legen. In diesem Sinne. Walk on and stay healthy. Link: [https://findedasleben.de/playlists] oder direkt auf [Spotify] oder [Apple Music]
    • Am morgigen Freitag findet um 16 Uhr - nach einem Jahr pandemiebedingter Pause - das Silvesterkonzert im Dom statt. Drei große Werke von Johann Sebastian Bach, darunter die häufig gehörte Toccata samt Fuge in d-Moll (BWV 565) und das nicht minder kostbare, hingegen kaum gespielte Präludium in a-Moll (BWV 561) werden an diesem Nachmittag durch Choralbearbeitungen zu „Liebster Jesu, wir sind hier“ und „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ ergänzt. Domkantor KMD Marcell Fladerer-Armbrecht spielt an der Wagner-Orgel. mehr
    • Im “Zuhause in Branne”-Laden in der Jacobstraße gibt es am heutigen Donnerstag, 30. Dezember, von 15 bis 17 Uhr eine Geschenke-Tauschbörse. 
    • In der letzten Folge des Jahres des Podcast "Denkmalzeit" vom Archäologischen Landesmuseum spricht der brandenburgische Archäologe Prof. Franz Schopper über neue Forschungen zu Lanzenspitzen der Bronzezeit: [zum Podcast].
    • Für alle Brandenburger, die das neue Jahr sportlich beginnen wollen, führt die AG Natur & Heimat am 1. Januar wieder die traditionelle Neujahrswanderung durch. Sie führt von Krahne über den Krähenberg mit der Steinpyramide nach Reckahn zu den Fischteichen, wo an einer überdachten Raststelle eine Pause gemacht wird. Danach geht es wieder zurück auf einem anderen Weg nach Krahne. mehr
    • Auch zum Jahresende haben Interessierte wieder die Möglichkeit, Geschichten am Telefon zu hören. Am 29.12. ist von 15 bis 16 Uhr wieder „Das kulturelle Viertel“ zu erreichen. Unter der Tel. 01 72-63 72 538 werden die Geschichtenerzähler Karin Warnken und Jürgen Kretzschmar unter anderem eine Brandenburger Geschichte zum Besten geben.
    • Am Silvestertag wird von 16 bis 17.15 Uhr die Messe h-moll von Johann Sebastian Bach – im Zentrum der Zauche – in der Klosterkirche Lehnin erklingen. Mit dem Konzert startet die neue Reihe „Bach-Fenster“, die Verehrern des Barock-Genies ebenso wie neugierigen Musikliebhabern, den Zugang zu den Werken von J. S. Bach eröffnen will. Mit dieser „großen“ Messe präsentiert die Reihe gleich zu Beginn sein opus ultimum, das er am Ende seines Lebens fertig stellte. mehr
    • Im “Zuhause in Branne”-Laden in der Jacobstraße gibt es am Donnerstag, 30. Dezember, von 15 bis 17 Uhr eine Geschenke-Tauschbörse. Am 5. Januar von 15 bis 17 Uhr steht dann der Waffelnachmittag an und am 7. Januar gibt es von 10 bis 11.30 Uhr Frühstück.
    • Das Kursprogramm der Volkshochschule für das Frühjahrs-Semester 2022 ist online. Angeboten werden wieder viele Sprach-, Gesundheits- und Kunstkurse sowie Weiterbildungen für den beruflichen Bereich. Das Programm gibt es auf [www.vhs-brandenburg.de].
    • In der Augenarztpraxis Dr. Tanja Wach, Havelstraße 9, können sich Interessierte ab 12 Jahren am 31. Dezember zwischen 10 und 13 Uhr impfen lassen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Angeboten werden Erst- und Zweitimpfungen sowie Booster mit dem Impfstoff Moderna und dem dazugehörigen Zertifikat.
    • Mit einem bebilderten Rückblick und einem Ausblick auf 2022 verabschiedet sich das Team vom Stadtmuseum aus dem aktuellen Jahr. Museumschefin Anja Grothe und ihr Team zeigen in der 7-seitigen Dokumentation auf, was im aktuellen Jahr alles 2021 stattfand und worauf sich die Brandenburger demächst freuen können: [Klick].
    • Ab 1. Januar wird montags bis freitags auf der Buslinie E der Stadtteilbus zwischen Plaue, Gartenstadt und Bahn-hof Kirchmöser eingerichtet. Er ergänzt und entlastet unter anderem das bisherige Angebot der Linie E gerade zu den Spitzenzeiten des Schulbeginns. mehr
    • Die evangelischen Kirchengemeinden der Brandenburger Innenstadt weisen darauf hin, dass die Gottesdienste am Heiligabend, 24. Dezember, nur mit einer Eintrittskarte besucht werden können. Für folgende Gottesdienste sind die Eintrittskarten bereits vergriffen: 14 Uhr und 16 Uhr in der St. Katharinenkirche, 14.30 und 16.30 Uhr im Dom, 16 und 17.30 Uhr in der St. Gotthardtkirche und 15 Uhr in der Christuskirche. Erhältlich sind noch begrenzt Karten für den Gottesdienst um 18 Uhr im Dom (Abendkasse) und um 24 Uhr für die Mitternachtsmesse der Evangelischen Jugend in der St. Gotthardtkirche. Für alle Gottesdienste gilt die 3 G-Regel inkl. FFP2-Maske. 
    • Nach pandemiebedingten Ausfällen soll es 2022 endlich klappen: Im Rahmen des Brandenburger Klostersommers wird voraussichtlich im Juni der lang erwartete Klassiker „Das Wirtshaus im Spessart“ im historischen Paulikloster aufgeführt. Im Juli ist der Klostersommer dann auf dem Domstiftsgut Mötzow zu Gast. Im Park hinter dem Gutshaus wird das Programm „Zeit für Chopin“ zu erleben sein, das die rätselhafte Persönlichkeit des jung verstorbenen Komponisten wie auch seine meisterhafte Musik in den Blick nimmt. mehr
    • Ausstellung für Eisenbahn-Fans
      cg1 / 23.12. / 08:01 Uhr

      Gemeinsam mit dem Kreismuseum Genthin hat die Interessengemeinschaft Eisenbahn-Modelleisenbahn die Ausstellung "175 Jahre Magistrale Berlin-Magdeburg – Eisenbahn und Verkehr zwischen Elbe und Havel" intiiert. Nunmehr hat das Museum den Beschluss gefasst, die Ausstellung bis zum 30.1. zu verlängern. Hier sind die aktuellen Öffnungszeiten: mehr
    • Zur Brandenburger Sommernachtsgala im nächsten Jahr in der St. Katharinenkirche erwarten Veranstalter Michael Treffehn und die Kooperationspartner der Kirchengemeinde die erweiterte Mitteldeutsche Kammerphilharmonie und 4 Gesangssolisten deutscher Opernhäuser. Unter der Leitung von GMD Jan Michael Horstmann, der das Konzert auch moderiert, erklingen u.a. Arien und Duette aus Eugen Onegin, Rusalka, Lakmé, Hoffmanns Erzählungen, Die Perlenfischer und Romeo et Juliette. Ab sofort sind Eintrittskarten in der MAZ-Ticketeria, Hauptstraße 8 (Tel.: 03381 796600) erhältlich. mehr
    • Das “WeihnachtsMitsingen” sorgte 2019 in der Johanniskirche für großes Interesse - damals waren rund 120 Besucher vor Ort, die gemeinsam Weihnachtslieder sangen. Coronabedingt kann die Veranstaltung in diesem Jahr nicht in der Kirche durchgeführt werden, deshalb wird am 24. Dezember, 16.30 Uhr, am Salzhofufer unter freiem Himmel gesungen. mehr
    • Auch in diesem Jahr findet die traditionelle weihnachtliche Orgelmusik in der Brandenburger St. Katharinenkirche statt. Das Konzert beginnt am 24.12.um 22 Uhr. Kirchenmusikdirektor Fred Litwinski spielt an der großen Orgelanlage der St. Katharinenkirche Orgelwerke von Dietrich Buxtehude, Martin Mans, Léon Boellmann und Bearbeitungen bekannter Weihnachtslieder. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, es gilt die 2G-Regel.
    • Mittwoch ab 16 Uhr tagen im Rolandsaal vom Rathaus wieder die Stadtverordneten. Wie immer gibt es zum Beginn der Sitzung die Einwohnerfragestunde, bei der Brandenburger ihre Fragen an die Verwaltung richten können. Weiterhin stehen unter anderem die Wahl der beiden Beigeordneten sowie die Abwassergebührensatzung auf der Tagesordnung.