Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

FDP: Graffiti-Großflächen sollen dauerhaft aufgestellt werden

Stadtpolitik / 25.05. / 17:00 Uhr

Die FDP hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Knapp drei Wochen stehen unsere Großflächen-Wahlplakate nun an verschiedenen Stellen in der Stadt, die die FDP für Graffiti-Künstler freigegeben hat. ´Das Ergebnis begeistert uns´, sagt SVV-Kandidat Waldemar Bart, der federführend die Idee für das Vorhaben entwickelte. Wir freuen uns besonders, dass die Künstler u.a. sehr anspruchsvolle Werke auf unsere selbst gebauten Plakatwände setzten, der Affe an der Brücke des 20. Jahrestages sticht da sicherlich mit einer besonderen Qualität heraus und auch der Drache, der die hohe Steuerbelastung thematisiert, könnte glatt ein offizielles FDP-Motiv sein.´" mehr | 2 Kommentare

SVV-Rückblick online

cg1 / 23.05. / 14:16 Uhr

Im Nachgang der gestrigen Stadtverordnetenversammlung gibt es wieder SVV-Rückblicke: mehr | 0 Kommentare

CDU: "Open-Air- Kultursommer bietet Attraktivität und Lebendigkeit"

Stadtpolitik / 22.05. / 07:00 Uhr

Die CDU hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Das Programm des ersten Kultursommers steht und die CDU-Fraktion begrüßt, dass die Stadt Brandenburg an der Havel und das Brandenburger Theater mutig sind und neue Wege gehen. Ziel der CDU Fraktion war es immer, gerade in den Sommermonaten den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt aber auch dem stadtnahen Umfeld ein breiteres Kulturangebot zur Verfügung zu stellen." mehr | 13 Kommentare

Holzschuher: "SPD-Wochenkommentar zu Kommunalwahl"

Stadtpolitik / 21.05. / 19:03 Uhr

Ralf Holzschuher (SPD) hat folgende Erklärungveröffentlicht: "Am Sonnabend war ich Gast beim Maifest der SPD in Plaue und Kirchmöser. Am alten Pumpenhaus hatte der Ortsverein ein Festgelände aufgebaut. Livemusik, Verpflegung, Hüpfburg und Kinderschminken sorgten für eine angenehm entspannte Atmosphäre, die für Wahlkämpfe nicht unbedingt charakteristisch ist. Ein sehr interessantes Gespräch hatte ich mit Carsten Eichmüller, der für das Amt des Ortsvorstehers in Kirchmöser kandidiert." mehr | 7 Kommentare

Förster: "Schilda lässt grüßen! Die Geschichte vom Stadtmuseum und kein Ende..."

Stadtpolitik / 20.05. / 16:00 Uhr

Alfredo Förster (SPD) erklärt: "Ein neues Museum braucht unsere Stadt. Das alte Frey-Haus ist zu klein. 2500 m² benötigt man aktuell. Da kommt es wie gerufen, dass gerade ein Investor eine neue Bestimmung für das ehemalige Stadtbad am Messelplatz sucht. Soweit- so gut. Bei allem Jubel nun darüber, dass es in der Frage unseres Stadtmuseums überhaupt eine Weiterentwicklung gibt, wäre jedoch auch etwas Nachdenklichkeit angebracht." mehr | 9 Kommentare

SPD: "Ein Geschenk zum 1100. Geburtstag unserer Stadt"

Stadtpolitik / 18.05. / 15:30 Uhr

Die SPD hat folgende Erklärung veröffentlicht: "´Die SPD der Stadt Brandenburg an der Havel begrüßt es ausdrücklich, dass die Pläne für den Umbau des alten Stadtbades jetzt endlich verwirklicht werden sollen´, sagt der SPD-Kulturexperte und Vorsitzende des Kulturausschusses Udo Geiseler. Es sei erfreulich, dass nun endlich wieder Bewegung in das Vorhaben komme. mehr | 17 Kommentare

Pietschmann: "Nicht alles konzentrieren"

Stadtpolitik / 17.05. / 15:18 Uhr

Zu den Plänen, im ehemaligen Stadtbad im Theaterviertel das Stadtmuseum sowie die Musikschule und die Volkshochschule anzusiedeln, erklärt der parteilose Stadtverordnete Matthias Pietschmann (Fraktion DIE LINKE:) "Wenn die inhaltliche und räumliche Neupositionierung unseres Stadtmuseums nun Kontur gewinnt, kann ich mich nur freuen. Die zweite Botschaft, die im Artikel der MAZ vom 17.5.2019 steckt, sollte Sozial- und Bildungspolitiker aber alarmieren. Soll denn wirklich fast das gesamte städtische Kultur- und Bildungsangebot – mit Ausnahme der Schulen – in der Innenstadt konzentriert werden? Stadt- und Ortsteile werden dagegen immer mehr ausgedünnt?" mehr | 6 Kommentare

Linke: "Die Unterschiede sollten hellhörig machen"

Stadtpolitik / 16.05. / 18:32 Uhr

Die Linke-Sprecherin Dr. Uta Sändig erklärt: "Der Seniorenbeirat und die ´Akademie zweite Lebenshälfte´ hatten am gestrigen Mittwoch zum Kommunalwahl-Forum geladen und alle in unserer SVV agierenden Parteien schickten (Spitzen-)Kandidaten aufs Podium (in alphabetischer Reihenfolge): Marco Bergholz (Freie Wähler), Erhard Gottschalk (Grüne),Werner Jumpertz (SPD), Wolfgang Kampe (AfD), Andreas Kutsche (LINKE), Herbert Nowotny (FDP) und Jean Schaffer (CDU)." mehr | 16 Kommentare

Linke: "Kleins Insel ist Paradies der kleinen Leute"

Stadtpolitik / 15.05. / 14:20 Uhr

Andreas Kutsche und Heidi Hauffe (Linke) erklären: "Das Paradies der kleinen Leute, die Kleingartenanlagen wie die auf Kleins Insel, sind für die Naherholung der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt unverzichtbar und unbedingt zu erhalten. Darin waren sich alle ..." mehr | 27 Kommentare

Kornmesser: "SPD-Wochenkommentar zur Kommunalwahl"

Stadtpolitik / 13.05. / 11:02 Uhr

Britta Kornmesser (SPD) erklärt: " Dutzende Großplakate mit immer den gleichen Gesichtern dominieren das Stadtbild. Darauf aber keine Aussagen zu den Zielen der Parteien für unsere Stadt. Sicher, Planebrücke und Packhof haben jetzt alle für sich entdeckt. Und manche versuchen uns zu erklären, dass ein neues (Nobel)Hotel alle Probleme in Brandenburg an der Havel löst..." mehr | 26 Kommentare

Freie Wähler: "Pfiffige Ideen zum Umweltschutz"

Stadtpolitik / 10.05. / 11:01 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: " Umweltschutz ist ein Thema, das nicht erst 2019 immer mehr an Bedeutung gewinnt. Doch wo fängt Umweltschutz wirklich an? Christoph Hanikel, der sich als Student mit dem Bereich Umweltschutz beschäftigt und für die Freien Wähler für die Stadtverordnetenversammlung kandidiert, sagt dazu: ´Wichtiger Punkt für den Umweltschutz, vor ..." mehr | 13 Kommentare

Jumpertz: "SPD-Wochenkommentar zur Kommunalwahl"

Stadtpolitik / 07.05. / 10:27 Uhr

SPD-Stadtchef Werner Jumpertz erklärt: "Demonstrationen zum ´Tag der Arbeit“ sind notwendig!´ Mit dem 1. Mai ist auch unsere Stadt in die heiße Phase des Wahlkampfs zur Europa- und Kommunalwahl eingetreten. Dabei hatte der ´Tag der Arbeit´ gleichsam eine symbolische Bedeutung: Die Parteien, die an der Seite der Gewerkschaften teilnahmen, zeigten, dass ..." mehr | 27 Kommentare

REWE: Fleischfachverkäuferin (m/w/d) gesucht

Anzeige / 06.05. / 08:50 Uhr

Wir suchen eine Fleischfachverkäuferin (m/w/d) für den REWE-Markt in der Sankt-Annen-Galerie.

Freie Wähler: "Härtefall-Initiative kommt!"

Stadtpolitik / 04.05. / 09:30 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Wenn der Landtag Brandenburg im Juni 2019 endgültig über die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge entscheidet, dann soll diese Regelung rückwirkend zum 1. Januar 2019 gelten. Damit erhalten die Brandenburger, die seit dem noch zu Straßenausbaubeiträgen herangezogen wurden, ihr Geld zurück." mehr | 3 Kommentare

Grüne laden zum Reallabor

Stadtpolitik / 03.05. / 07:36 Uhr

Martina Marx von den Grünen erklärt: "Am Freitag, den 3.5. setzen wir unsere Veranstaltungsreihe ´Auf ein Gläschen bei den Grünen´ nach der Osterpause fort. An diesem Freitag geht es um das Thema Stadtentwicklung und hierbei insbesondere um das Instrument der ´Reallabore´." mehr | 0 Kommentare

Freie Wähler: "Geringer Aufwand für mehr Sicherheit"

Stadtpolitik / 30.04. / 18:00 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Mit einer Initiative zu mehr Verkehrssicherheit wollen die Freien Wähler auf die besonderen Bedingungen für Radfahrer in der Steinstraße aufmerksam machen. Zwar wurde die Befahrbarkeit der Steinstraße mit Kopfsteinpflaster und Straßenbahnschienen schon dadurch verbessert, dass beidseitig zum Fahrbahnrand geschnittenes Pflaster eingebaut wurde." mehr | 33 Kommentare

SPD: Stadtentwicklungspolitik der Eigenen Scholle wurde sträflich vernachlässigt

Stadtpolitik / 29.04. / 12:32 Uhr

Hanswalter Werner (SPD) erklärt: "Der Bürgerbeirat Eigene Scholle / Wilhelmsdorf hatte zu einer öffentlichen Versammlung zu den anstehenden Kommunalwahlen diesmal die SVV-Kandidaten der SPD für den Wahlkreis 2 zum Meinungsaustausch eingeladen. Der Diskussion mit den 20 Mitgliedern des Bürgerbeirates stellten sich der Spitzenkandidat der SPD für den Wahlkreis 2, MdL Ralf Holzschuher, und die weiteren Kandidaten aus dem Wahlkreis Hanswalter Werner, Renate Deschner sowie Gerhard Sondermann." mehr | 2 Kommentare

SVV-Rückblicke online

cg1 / 25.04. / 12:49 Uhr

Der ersten SVV-Rückblicke sind online. mehr | 0 Kommentare

FDP: "Stellen Großflächen für Graffiti-Kunst zur Verfügung"

Stadtpolitik / 25.04. / 08:31 Uhr

Die FDP hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Die Kandidaten der FDP haben mit dem Graffiti-Kataster (mittlerweile annähernd 400 Einträge) und der vorgeschlagenen Änderung der Stadtordnung deutlich gemacht, dass sie nicht bereit sind die zunehmende Verschmutzung der Innenstadt durch illegale Schmiereien hinzunehmen. ´Wir setzen mehrstufig an. Gleichzeitig wollen wir, dass die legal ambitionierten Künstler ihrerseits Flächen und Angebote bekommen. Auch das ist ein Stück Jugendkultur, welcher sich die Stadt verpflichtet fühlen muss´, sagt FDP-Kommunalwahlkandidat Waldemar Bart." mehr | 16 Kommentare

Freie Wähler: Wohnbedingungen in Hohenstücken weiter verbessern

Stadtpolitik / 17.04. / 15:30 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Das Wohngebiet Hohenstücken war ursprünglich nach dem Beginn der Errichtung eines der begehrten Wohngebiete in der Stadt. Die Infrastruktur in Hohenstücken ist auch heute noch sehr gut und wird von vielen Bürgern unserer Stadt geschätzt." Niklas Stieger: ´Hohenstücken ist vom öffentlichen Personennahverkehr..." mehr | 5 Kommentare

Linke: Städtepartnerschaft im Allgemeinen und im Besonderen

Stadtpolitik / 12.04. / 09:17 Uhr

Heidi Hauffe und Andreas Kutsche (Linke) erklären: "Da hat ja der OB fast eine Punktlandung hingelegt. Ja, eigentlich nichts weltbewegendes, aber immerhin. Wie wir das meinen? Zur März SVV gab es einen Rückblick auf 2018 und einen Ausblick auf 2019 zu den städtepartnerschaftlichen Aktivitäten unserer Heimatstadt mit den Partnerstädten Ballerup, Magnitogorsk, Kaiserslautern und Ivry-sur-Seine." mehr | 1 Kommentar

Freie Wähler: "Straßenausbaubeiträge werden abgeschafft - Gesetzentwurf jetzt im Innenausschuss"

Stadtpolitik / 11.04. / 12:00 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: ´Freie Wähler wirkt´ - mit dieser kurzen Formel lässt sich der Erfolg der Volksinitiative ´Straßenausbaubeiträge abschaffen!´ auf den Punkt bringen. Der Landesvorsitzende von BVB/Freie Wähler Péter Vida, MdL, kann aus einer Erklärung zitiert werden: ´BVB/Freie Wähler ist allen dankbar, die am Gelingen der schnellsten Volksinitiative Brandenburgs mitgewirkt..." mehr | 18 Kommentare

Spendenaktion für Smartboards gestartet / FDP: "Wir sind es den Kindern schuldig"

Stadtpolitik / 10.04. / 11:52 Uhr

Die Liberalen haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Die FDP hat mit der Theodor Fontane Schule, dem dortigen Schulförderverein und dem Privatunternehmen Multi Media Zinke einen Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Das Ziel: Gemeinsam sollen Spenden zur Anschaffung von digitalen Tafeln, sog. Smartboards eingeworben werden. Ricardo Zinke, der für die FDP auch im Wahlkreis 1 antritt, erläutert: ´Pro Tafel werden inklusive Installation rund 5.000 Euro benötigt. ... mehr | 1 Kommentar

SPD: „Sauber macht lustig“ - Gemeinsamer Frühjahrsputz in Kirchmöser

Stadtpolitik / 03.04. / 08:30 Uhr

Die SPD hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Eine warme Frühlingssonne begleitete am Sonnabend die fleißigen Helfer beim SPD-Frühjahrsputz in Kirchmöser. Gearbeitet wurde an Orten, die von Bürgerinnen und Bürger zum Teil selbst empfohlen wurden. Schon im vergangenen Jahr hatte ein Bürger auf der ´Wünschewand´ des SPD-Ortsvereins Kirchmöser/Plaue geschrieben, dass ...". mehr | 0 Kommentare

CDU: "Das Zerstören von Wahlplakaten ist kein dummer Spaß sondern eine Straftat"

Stadtpolitik / 02.04. / 16:17 Uhr

Die CDU hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Kaum aufgestellt wurden die ersten Großflächenplakate der CDU beschädigt. Wie die CDU Kreisvorsitzende Dietlind Tiemann, MdB erklärte, sei die CDU nicht bereit, dies hinzunehmen und bringt die Beschädigungen der Wahlplakate selbstverständlich zur Anzeige. ´Wer Wahlplakate verschmiert, abreißt oder beschädigt handelt zutiefst undemokratisch und macht sich strafbar´, so Tiemann." mehr | 17 Kommentare

SPD: Unterschriften für das Slawendorf

Stadtpolitik / 01.04. / 13:10 Uhr

Die SPD hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Mit einem klaren Bekenntnis zum Erhalt des Slawendorfes im Gepäck trafen die beiden SPD Ortsvereinsvorsitzenden Carsten Eichmüller (Kirchmöser/ Plaue) und Christopher Jahn (Altstadt/ Nord) am Sonntag den Initiator der Bürgerinitiative Pro Slawendorf Andreas von Wertheim. Übergeben wurden Listen mit mehreren hundert Unterschriften, welche in den Ortsvereinen sowie bei SPD-Veranstaltungen gesammelt wurden." mehr | 7 Kommentare

Heldt: "Unterbreite Angebote wie jeder andere Kandidat"

Stadtpolitik / 22.05. / 13:28 Uhr

Andreas Heldt (FDP) erklärt: "Die MAZ berichtet heute sehr ausführlich über die Wahlwerbung der 4 Kandidaten für den Gollwitzer Ortsbeirat. Jedoch sorgt die Überschrift ´Strand gegen Stimme: FDP-Kandidat setzt die Wähler unter Druck´ für Irritationen. Wenn Herr Lauterbach dann noch meint, ich erpresse die Wähler bedarf es der Klarstellung. Nein, ich erpresse keinen Wähler, sondern unterbreite Angebote wie jeder andere Kandidat oder Partei es auch macht." mehr | 8 Kommentare

FDP fordert zentrale Kitaplatz-Anmeldung: "Im Schnitt vier Kita-Anmeldungen pro Kind"

Stadtpolitik / 21.05. / 19:03 Uhr

Die Liberalen folgende Erklärung veröffentlicht: "Die FDP hat in den letzten Wochen in mehreren Kindertageseinrichtungen in Brandenburg an der Havel Umfragen durchgeführt. Konkret wollten wir wissen, welche Knackpunkte es bei der Nachwuchsbetreuung noch gibt – und zwar in struktureller Hinsicht. Ein Ergebnis nach mehr als 75 befragten Personen: Gerade bei den ersten Kindern fühlen sich Eltern in Sachen Kitaplatzvergabe allein gelassen. mehr | 11 Kommentare

Linke: "MHB könnte Konkurrenz bekommen - Das ist mir ja ein dicker Hund!"

Stadtpolitik / 20.05. / 18:00 Uhr

Linke-Stadtchef Andreas Kutsche erklärt: "Dass Frau Tiemann Briefe schreiben und austeilen kann, wissen wir. Dass aber wissentlich die Tatsachen verdreht werden, war bisher noch nicht so offensichtlich. Zuletzt wurden extra die Studenten an beiden Standorten in Neuruppin und Brandenburg aufgehetzt, gegenüber dem MP Woidke ihren Unmut zum Ausdruck zu bringen." mehr | 7 Kommentare

Stieger: "Die kleinen Dinge sind´s!"

Stadtpolitik / 19.05. / 13:01 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Vor einigen Jahren war es gemeinsam mit Vertretern des Bürgerbeirates der Walzwerksiedlung und der Bauverwaltung gelungen, den bisher weitgehend unbefestigten Fußweg von der Friedrich-Engels-Straße entlang der Einsteinstraße zum Altstädtischen Friedhof mit einer Asphaltdecke zu befestigen. Viele ältere Mitbürger hatten den schlechten Zustand des Weges beklagt." mehr | 13 Kommentare

CDU: "Ein Ende der Staus am Wuster Bahnübergang in Sicht"

Stadtpolitik / 17.05. / 15:31 Uhr

Die CDU-Kreisvorsitzende Dr. Dietlind Tiemann erklärt: "´Endlich kommt wirklich Bewegung in die Realisierung der Überführung Schranke Wust B1 - Land teilt zeitnahe Umsetzung mit´. Die vereinten und zielorientierten Aktivitäten des CDU Kreisverbandes Brandenburger, mit großer Unterstützung von Oberbürgermeister Steffen Scheller ... mehr | 24 Kommentare

SPD: "Partei für Gerechtigkeit und Chancengleichheit"

Stadtpolitik / 17.05. / 08:30 Uhr

Hanswalter Werner (SPD) erklärt: "Liebe Brandenburgerinnen und Brandenburger, die SPD in Brandenburg an der Havel ist eine Partei, die einsteht für soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit, umweltverträgliche Mobilität und ökologische Nachhaltigkeit." mehr | 12 Kommentare

Grüne: "Für mehr Artenvielfalt in der Havelstadt: ´Seedbomb´-Bastelaktion mit junggrünen SVV-Kandidat*innen"

Stadtpolitik / 16.05. / 17:30 Uhr

Die Grünen haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Die Grüne Jugend informiert am Samstag, dem 18. Mai., ab 13 Uhr Bürgerinnen und Bürger auf dem Neustädtischen Markt und später beim Frühlingsfest am Packhof über die Themen industrielle Landwirtschaft, Flächenversiegelung und Stadtgrün. Außerdem kann mit angepackt werden: Es werden ´Seedbombs´ voller heimischer Wildblumenarten gebastelt, um die Vielfalt zurück auf die Wiesen der Havelstadt zu bringen." mehr | 4 Kommentare

Betrüger täuschen Gewinn vor

Stadtpolitik / 15.05. / 07:30 Uhr

Am frühen Montagnachmittag meldet sich ein unbekannter Anrufer bei einem 71-jährigen Plauer. Im Gespräch stellte der Unbekannte eine Gewinnausschüttung in fünfstelliger Höhe in Aussicht. Hierzu müsse der Angerufene lediglich Wertkarten für ca. 1000 Euro käuflich erwerben. Die Betrüger versuchten hierzu eine Abholung zu terminieren. Der Senior hatte das Vorhaben jedoch durchschaut und informierte die Polizei. Später meldeten... mehr | 1 Kommentar

Freie Wähler: "Stachel im Fleisch der Bauverwaltung"

Stadtpolitik / 11.05. / 17:00 Uhr

Norbert Langerwisch (Freie Wähler) erklärt: " Bereits vor mehreren Wochen haben sich die Freien Wähler zur Entwicklung des Ortsteils Wilhelmsdorf klar positioniert und das auch in ihrem Wahlprogramm noch einmal deutlich unterstrichen. Es ist für die Bewohner des Stadtteils Wilhelmsdorf aber auch für viele andere Bewohner unserer Stadt nicht hinnehmbar, dass eine Lösung für das Dauerstauproblem an der Planebrücke mindestens noch 10 Jahre dauern soll." mehr | 8 Kommentare

FDP: "Das Beste kommt zum Schluss"

Stadtpolitik / 08.05. / 15:33 Uhr

Die FDP hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Die fünf angekündigten Großflächen der FDP sind aufgestellt und erste Brandenburger Sprayer und Künstler nehmen das Angebot an. ´Wir freuen uns auf spannende Tage, viel Kunst und einen interessanten Erfahrungsaustausch´, sagt der FDP-Spitzenkandidat Marc Puhlmann zum Start der Graffiti-Aktion. Statt Geld in große Wahlplakate zu investieren hat die FDP den Bau der Stellflächen bezahlt, diese ...". mehr | 7 Kommentare

SPD zum Seegarten: "Warum nicht einfach wieder ein Ballsaal?"

Stadtpolitik / 06.05. / 11:00 Uhr

Die SPD hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Inzwischen ist der SPD-Stadtverordnete Carsten Eichmüller richtig ärgerlich. ´Findet sich die Stadt Brandenburg an der Havel jetzt damit ab, dass der Seegarten irgendeiner Immobilientruppe gehört, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommt? Wie lange lässt sich die städtische Wirtschaftsförderung weiter auf der Nase herumtanzen?´ Der Kirchmöseraner erwartet, dass endlich klare Forderungen an die ´Investoren´ gestellt werden." mehr | 8 Kommentare

Linke: "Karl Marx ist ein Mensch mit Langzeitwirkung"

Stadtpolitik / 06.05. / 07:33 Uhr

Heidi Hauffe und Andreas Kutsche (Linke) erklären: "´Sein Name wird durch die Jahrhunderte fortleben und so auch sein Werk´", sagt Friedrich Engels im März 1883 in der Grabrede für seinen Freund. Alles neu macht der Mai. So heißt es in einer Volksweise aus dem 18. Jahrhundert. Wir nahmen beides beim Wort und widmeten uns am Nachmittag des 1. Mai nach einer kurzen Erholungspause von Demo und Familienfest dem persönlichen Betreuungsobjekt unserer Basisorganisation (BO) DOM." mehr | 21 Kommentare

Grüne: "Premiere am 5. Mai: Kostenfreier ÖPNV in Brandenburg an der Havel!"

Stadtpolitik / 03.05. / 16:14 Uhr

Anette Lang (B90/Grüne-Pro Kirchmöser) erklärt: "Diesen Sonntag kann jede*r erstmals einen Tag lang kostenfrei das gesamte Angebot der Bus- und Bahnlinien der städtischen Verkehrsbetriebe in der Stadt Brandenburg nutzen. Auf Initiative der Bündnis-Grünen in der Stadt wurde diese Premiere zum verkaufsoffenen Sonntag möglich." mehr | 17 Kommentare

Holzschuher fordert: "Brandenburg braucht einen anderen Umgang mit Kultur!"

cg1 / 02.05. / 14:20 Uhr

Dass sich die Havelstadt nicht am „Tag des offenen Ateliers“ beteiligt, ist für den hiesigen SPD-Landtagsabgeordneten Ralf Holzschuher ein Ärgernis. Er sagt: "Nach einem Bericht der ´Märkischen Allgemeinen´ vom 2.5. ist die Stadt damit neben Frankfurt (Oder) der einzige ´weiße Fleck´ auf der Künstlerkarte des Landes. Es ist sehr ärgerlich, dass ausgerechnet Brandenburg an der Havel Kunst und Kultur nicht in den Vordergrund stellt. Brandenburg kann und muss sich von den Schlafstädten im Berliner Umland absetzen." mehr | 11 Kommentare

SPD: Ehrenamt wird völlig unterschätzt

Stadtpolitik / 29.04. / 22:10 Uhr

Die SPD hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Der Vorstand der DLRG hatte alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung eingeladen und Werner Jumpertz (SPD), Dr. Lieselotte Martius (SPD) und René Kretschmar (Die Linke) kamen. Innerhalb von knapp 2 Stunden konnten wir uns vor Ort am Badestrand an der Regattastrecke über die Situation der DLRG in der Stadt Brandenburg an der Havel informieren." mehr | 0 Kommentare

Dirk Stieger: "Grüne Welle statt Aktionismus."

Stadtpolitik / 26.04. / 11:30 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Die Verwaltungsvorlage zur 3. Stufe des Aktionsplanes Lärmminderung war bereits in den Fachausschüssen mehrfach konträr debattiert worden und so zeichnete sich auch in der jüngsten SVV ab, dass die Vorlage die notwendige Mehrheit verfehlen würde. Für die Fraktion der Freien Wähler haben wir von Anfang an eine klare und verständliche Position eingenommen: Lärmminderung auf ein akzeptables Maß ist richtig." mehr | 12 Kommentare

Linke kritisieren "undemokratisches Verhalten"

Stadtpolitik / 25.04. / 10:56 Uhr

Andreas Kutsche (Linke) erklärt: "Es geht zwar nicht um Kunstwerke, sondern nur um Plakate, aber auch deren Sachbeschädigung ist kein Kavaliersdelikt. Vom ideellen Schaden ganz zu schweigen, wenn Ehrenamtliche erleben müssen, dass die in ihrer knappen Freizeit aufgehängten Plakate mutwillig zerstört oder verunstaltet werden." mehr | 16 Kommentare

FDP: "Sind ihnen die besprühten Wände von vielen privaten und öffentlichen Objekten egal?"

Stadtpolitik / 17.04. / 16:00 Uhr

FDP-Stadtchef Herbert Nowotny erklärt: "Vor 10 Tagen hat die FDP den in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen eine Anfrage zugesandt, ob diese eine Änderung der Stadtordnung zur Verbesserung der Innenstadt-Sauberkeit in Brandenburg an der Havel mittragen würden. Konkret sieht der Vorschlag in der Diskussionsgrundlage ein nächtliches Mitführverbot von Graffitidosen, Schmierstiften und Begleitutensilien zwischen 22 und 6 Uhr vor, sofern kein berechtigtes Interesse vorliegt." mehr | 7 Kommentare

Die Freien Wähler im Turnerheim

Stadtpolitik / 12.04. / 17:00 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Einer Einladung des Bürgerbeirates der Eigenen Scholle/ Wilhelmsdorf folgend waren Vertreter der Freien Wähler am 11.4. im historischen Turnerheim auf der Eigenen Scholle und stellten sich den Fragen der 20 Einwohner. Es gab eine breite Palette an Problemen, die angesprochen wurden. Hervorzuheben sind die unbefriedigende Verkehrssituation am Bahnübergang Planebrücke, die von einem der Teilnehmer als ´Dauerstaustelle´ und Dauerärgerniss bezeichnet worden ist." mehr | 5 Kommentare

SPD: Brandenburg braucht einen Stadtbaudirektor / Update

Stadtpolitik / 11.04. / 15:33 Uhr

Britta Kornmesser (SPD) erklärt: "Die im städtischen Stellenplan vorgesehene, aber nie besetzte Stelle, eines Stadtbaudirektors wurde in die zentrale Personalreserve verschoben. Der Oberbürgermeister wolle nach der Kommunalwahl die vakante Stelle des Bürgermeisters neu besetzen, mit dem Ergebnis, dass man dann einen Stadtbaudirektor womöglich nicht mehr benötige. Auf den ersten Blick erscheint dies, insbesondere unter finanziellen Erwägungen, nachvollziehbar." mehr | 11 Kommentare

SPD: Was die CDU-"Jugend" unter "Anpacken" versteht / Update

Stadtpolitik / 11.04. / 07:45 Uhr

Maximilian Gränitz, er ist Beisitzer im Vorstand der AG Jusos, erklärt: "Die sozialen Netzwerke sind ein Ort des Austausches - und der willkürlichen Meinungsäußerung. Der Stadtverordnete Ralf Weniger scheint ein Meister des redundanten Kommentars zu sein: Die Jusos Brandenburg und die Grüne Jugend Brandenburg organisieren jeden ersten Sonntag im Monat den ´Clean-Up-Day´, bei dem sie das Heinrich-Heine-Ufer von Müll befreien. Junge Menschen treffen sich in ihrer Freizeit, um, als einen Beitrag zum gemeinschaftlichen Leben, die öffentlichen Plätze sauberzuhalten." mehr | 7 Kommentare

Freie Wähler: "Infrastruktur muss mitwachsen."

Stadtpolitik / 04.04. / 08:08 Uhr

Die Freien Wähler haben folgende Erklärung veröffentlicht: "Unsere Stadt braucht Angebote für Zuzug. Das ist richtig. Aus Sicht der Freien Wähler ist es aber auch erforderlich, dass in wachsenden Stadt-oder Ortsteilen auch die notwendige Infrastruktur mitwächst. Worum es dabei u.a. geht zeigen die Wahlkreiskandidaten Marco Bergholz und Thomas Hurt auf dem Spielplatz im Ortsteil Schmerzke." mehr | 18 Kommentare

Linke: Weiterhin schwere Zeiten für das Slawendorf

Stadtpolitik / 03.04. / 07:00 Uhr

Andreas Kutsche und Heidi Hauffe (Linke) erklären: "Bezwingt Scheller das Slawendorf wie einst König Heinrich die Brandenburg, nur mit anderen Mitteln? Der OB und die derzeitige Mehrheitsgefolgschaft in der SVV versagen fürs Slawendorf einen Zuschuss, somit können notwendige Erhaltungsmaßnahmen nicht durchgeführt werden. Ob es in den zugigen Hütten der Slawen hereinregnete oder nicht, mag dahingestellt bleiben." mehr | 3 Kommentare

FDP fordert Änderung der Stadtordnung: Spraydosen-Verbot in der Nacht

Stadtpolitik / 02.04. / 07:48 Uhr

Die FDP hat folgende Erklärung veröffentlicht: "Am Freitag fand in der Turbine der 2. Politische Abend der Brandenburger FDP statt. Mehr als 50 Gäste folgten der Einladung, rund die Hälfte von ihnen fand nach eigenem Bekunden das erste Mal den Weg zur FDP. Dass zeigt, dass liberale Themen bzw. die dazugehörigen Standpunkte in der Stadt wahrgenommen und beachtet werden. Einen Schwerpunkt bildete dabei das von den Liberalen entwickelte Graffiti-Kataster. Rund 300 Einträge waren zum Zeitpunkt der Veranstaltung erfasst, die Innenstadt bildete dabei einen deutlichen Schwerpunkt." mehr | 13 Kommentare