Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo
  Event eintragen  
Veranstaltungen
Aquarellmalerei Sebastian Baumann
Dienstag, 28. Juni 2022 | 08:00 - 22:00 Uhr
Transparenz, Strahlkraft der Farben und atmosphärische Wirkung sind die besonderen Qualitäten der Aquarellmalerei des Hobbykünstlers Sebastian Baumann. In seiner aktuellen Ausstellung im Sorat Hotel Brandenburg zeigt er den Besuchern einen Bilderreigen von außerordentlicher Schönheit deren Schwerpunkt auf Stadtansichten und Landschaften liegt. Die Ausstellung kann täglich von 8 bis 22 Uhr im Ausstellungsfoyer in der ersten Etage des Sorat Hotel Brandenburg besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Ausstellung ist bis 15. September 2022 zu sehen. Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Wunderschön
Dienstag, 28. Juni 2022 | 20:00 - 21:00 Uhr
Ein gewichtiges Thema, leicht verpackt: Regisseurin (und Ensemblemitglied) Karoline Herfurth nimmt in ihrem dritten Spielfilm den Selbstoptimierungswahn aufs Korn. Episodisch begleitet sie fünf Frauen, von der Teenagerin bis zur Buchhändlerin kurz vor der Rente, bei ihrem Stress mit oft verleugneten, aber tief verankerten Schönheitsidealen. Das Publikum darf sich dabei genüsslich zurücklehnen, wird aber von Zeit zu Zeit bei den eigenen Irrwegen und Fehlentscheidungen gepackt. Frauke steht kurz vor ihrem 60. Geburtstag und findet sich von Tag zu Tag weniger schön. Ihr Mann Wolfi hat derweil andere Probleme: Er ist pensioniert und weiß aktuell nichts mit sich anzufangen. Ihre gemeinsame Tochter Julie will als Model groß durchstarten und versucht krampfhaft, sich dem Schönheitsideal der Branche anzupassen. Leyla ist Schülerin und verfolgt das Leben von Julie mit. Mit sich selbst ist sie schon lange nicht mehr zufrieden, sie fühlt sich als Außenseiterin. So ein Leben wie Julie würde sie auch gerne führen, denn in einer Sache ist sie sich sicher: Wenn man so aussieht wie das junge Model, kann das Leben nur besser sein! Währenddessen kämpft Julies Schwägerin Sonja mit den Folgen ihrer zwei Schwangerschaften. Ihr Mann Milan unterschätzt, welchem Stress sich die junge Mutter aussetzt. Sonjas beste Freundin Vicky sieht das pragmatisch, für sie war schon immer klar, dass Männer und Frauen nie gleichberechtigt miteinander umgehen werden. Doch sie rechnet nicht mit ihrem Kollegen Franz, der sie vom Gegenteil überzeugen möchte. Eine große Portion Humor und Romantik, ein genauer Blick auf das Leben, mit dem sich Zuschauer identifizieren können und eine positive lebensbejahende Botschaft, die man beschwingt aus dem Kino hinaus in die Welt tragen kann. Drama, Komödie – Deutschland 2021 Laufzeit: 131 Minuten, FSK: ab 6 Jahren FBW-Prädikat: besonders wertvoll Regie: Karoline Herfurth Mit: Karoline Herfurth, Nora Tschirner, Martina Gedeck, Emilia Schüle, Dilara Aylin Ziem, Joachim Król, Friedrich Mücke, Maximilian BrücknerProgrammänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Aquarellmalerei Sebastian Baumann
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 08:00 - 22:00 Uhr
Transparenz, Strahlkraft der Farben und atmosphärische Wirkung sind die besonderen Qualitäten der Aquarellmalerei des Hobbykünstlers Sebastian Baumann. In seiner aktuellen Ausstellung im Sorat Hotel Brandenburg zeigt er den Besuchern einen Bilderreigen von außerordentlicher Schönheit deren Schwerpunkt auf Stadtansichten und Landschaften liegt. Die Ausstellung kann täglich von 8 bis 22 Uhr im Ausstellungsfoyer in der ersten Etage des Sorat Hotel Brandenburg besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei. Die Ausstellung ist bis 15. September 2022 zu sehen. Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Manga- und Comic-Zeichenwettbewerb
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 09:00 - 12:00 Uhr
Bis zum 30. September 2022 können Kinder und Jugendliche, die Lust am Malen und Zeichnen haben, ihre liebsten Comic- oder Mangahelden auf´s Papier bringen und in der Bibliothek im Bürgerhaus Hohenstücken, Walther-Ausländer-Str.1, einreichen oder per Post zusenden. Wer sich Anregungen holen oder seine Zeichentechnik verfeinern möchte, dem steht eine vielfältige Buchauswahl zum Thema Manga- und Comic, Zeichentechniken und Grundlagen für Anfänger und Fortgeschrittene zur Verfügung. Für weitere Infos: Tel.: 03381 / 70 24 58. E-Mail: bibo-ho@stadt-brandenburg.de https://bibliothek.stadt-brandenburg.de/aktuelles/neuigkeiten-und-meldungenProgrammänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Till Eulenspiegel
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 09:30 - 10:30 Uhr
Den Kindern werden Geschichten über Till Eulenspiegel vorgelesen und sie erfahren Wissenswertes und Interessantes über sein Leben. Anschließend lösen sie Aufgaben zu Till Eulenspiegels Streichen und stellen pantomimisch Berufe aus dem Mittelalter dar. Für Kinder der 5. und 6. Klasse Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
UNSER Buch der Bücher
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 10:00 - 17:00 Uhr
Seit mehr als 850 Jahren leben, beten und arbeiten Menschen am Brandenburger Dom. Im Mittelalter war es der Orden der Prämonstratenser, der Kultur und Bildung an diesen Ort brachte. Wertvollstes Zeugnis dieser Zeit ist das Brandenburger Evangelistar, eine bildreich geschmückte Handschrift, die am Beginn des 13. Jahrhunderts entstanden ist. Zum Domschatz gehören auch zahlreiche Urkunden, die Zeugnis ablegen vom Wirtschaftsleben des Domstifts. Äußerst kostbar ist auch der Bestand an Textilien, der am Dom jahrhundertelang verwendet worden ist. Nicht zuletzt ist der Dom selbst mit seiner Raumgestaltung und den Ausmalungen in den Gewölben ein steinernes Zeugnis für den Rang des Bischofs. Die Einzigartigkeit dieser Ausstellung liegt darin, dass sie den Domschatz am realen Ort seiner Entstehung und seiner gottesdienstlichen Verwendung zeigen kann. Bitte beachten: Bei besonderen Veranstaltungen sowie den Probenzeiten für die Konzertaufführungen kann es zu Einschränkungen und außerplanmäßigen Schließzeiten des Doms kommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig auf unserer Webseite: www.dom-brandenburg.deProgrammänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
„Große Seenrundfahrt“ 2,5 Stunden
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 11:00 - 13:30 Uhr
Auf einem Schiff über das Wasser zu gleiten, ist immer etwas Besonderes. Erfahren Sie die wassereiche Umgebung von Brandenburg an der Havel und entdecken Sie den Charme einer 1000-jährigen Stadt. Werfen Sie bei der Fahrt durch den Domstreng einen Blick auf den Dom, grüßen Sie das Brandenburger Original Fritze Bollmann auf dem Beetzsee und umschiffen Sie die Kanincheninsel bevor es auf der naturbelassenen Havel zurück ins Stadtzentrum geht. Genießen Sie gern auch unser gastronomisches Angebot. • Start Anleger laut Fahrplan • Domstreng // Dom St. Peter und Paul • kleiner Beetzsee • Vorstadtschleuse • großer Beetzsee // Regattastrecke • Fritze Bollmann Statue • Silokanal • Quenzsee • Breitlingsee (um die Kanincheninsel*) • Niederhavel / naturgetreu • Ende Anleger laut Fahrplan Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Kinderfest mit den Patronen St. Peter und Paul
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 11:00 - 12:00 Uhr
Auf seinen zahlreichen Reisen brachte der Apostel Paulus das WORT zu den Menschen, sein Symbol ist das Buch. Auch bei unserem Fest dreht sich alles um das Buch – es werden Geschichten erzählt, es wird Papier hergestellt, gedruckt und illustriert. Anmeldung erforderlich: museum@dom-brandenburg.de Wir treffen uns am Domportal. Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Entdecker-Tour
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 11:00 - 12:00 Uhr
Bei der einstündigen Tour durch die Neustadt bis hin zur Dominsel, entdecken Sie unter anderem, dass die Havelstadt bereits über 1000 Jahre auf dem Buckel hat. Und das der Dom St. Peter und Paul in den Geschichtsbüchern als „Wiege der Mark Brandenburg“ bezeichnet wird. Auf Ihrer Tour entdecken Sie viel Interessantes zu unserer schönen Havelstadt. Anmeldungen sind erforderlich, Bezahlung erfolgt ausschließlich in der Touristinformation. wichtige Informationen Mai bis September: täglich 11.00 Uhr April und Oktober: jeden Sonntag 11.00 Uhr Treffpunkt: Touristinformation, Neustädtischer Markt 3 Dauer: 1 Stunde Preis pro Person: 5,00 € Kinder bis 8 Jahre frei Anmeldung erforderlich Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Ein Jahrhundert Spielwaren aus Brandenburg
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 13:00 - 17:00 Uhr
Im Hofgebäude des Frey-Hauses wird die über 100-Jahre alte Tradition der Spielzeugherstellung in Brandenburg an der Havel gefeiert. Einen Schwerpunkt bildet die Präsentation der berühmten Spielwaren der Firmen „Patentwerke E.P. Lehmann“ aus der später „VEB Mechanische Spielwaren“ wurde. Bis 1992 produzierte die Firma in direkter Nachbarschaft zum Stadtmuseum Brandenburg an der Havel. Das Frey-Haus gehörte dem Firmenbesitzer Ernst Paul Lehmann, der es für Ausstellungen zur Verfügung stellte. Das ehemalige Firmengelände betritt man durch den Hinterausgang des Museums - die alte Produktionsstätte wurde in den 1990er Jahren umgebaut und beherbergt heute die Stadtverwaltung.Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Stadtgeschichte und Havel-Schifffahrt
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 13:00 - 17:00 Uhr
Die Lage an der Havel war und ist prägend für die Entwicklung von Brandenburg an der Havel, obwohl die Nutzung des Flusses im Innenstadtbereich heute kaum mehr über eine touristische hinausgeht, denn seit fast 100 Jahren umschifft die Berufsschifffahrt den Stadtbereich über den Silokanal. In der Ausstellung lassen Exponate das Leben der Havelschiffer und Schiffsbauer im 19. und 20. Jahrhundert lebendig werden. Der 31,5 Meter hohe Steintorturm bietet darüber hinaus einen fantastischen Blick über den Kanal und die Havel.Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Enttäuschung, Hoffnung, Sehnsucht
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 13:00 - 17:00 Uhr
Das Ende des Ersten Weltkrieges, die Novemberrevolution, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, die Deutsche Demokratische Republik und schließlich die Wende: Die Ausstellung wirft den Blick zurück auf das 20. Jahrhundert in Brandenburg an der Havel und stellt Biografien von Brandenburger:innen vor, deren Leben von den Ereignissen beeinflusst, teilweise auch überrant wurde. Und sie stellt Menschen vor, die selbst versuchten, die Ereignisse zu beeinflussen. Die epochalen Umbrüche des 20. Jahrhunderts bedeuteten massive Veränderungen auf politischer, wirtschaftlicher, kultureller Ebene wie auch im Privaten. So erstritten und erkämpften unter extrem schwierigen Bedingungen mutige Frauen und Männer Deutschlands erste Demokratie. Welche Rolle spielten dabei in Brandenburg an der Havel Personen wie der Oberbürgermeister Franz Schleusener oder der Stadtverordnetenvorsteher Otto Sidow? Und was für eine Person war Else Fisch - eine der Frauen, die in die erste Stadtverordnetenversammlung nach dem allgemeinen, gleichen, geheimen und direkten Wahlrecht 1919 gewählt wurde? Anhand des Schicksals von Charlotte Grupa, geb. Henschel und ihrem Bruder Fritz Henschel wird das Leben von politisch aktiven Menschen in zwei Diktaturen vorgestellt. Außerdem berichten die Mitglieder des Friedensarbeitskreises der evangelischen Kirche über ihren Kampf gegen Aufrüstung und für Frieden in den 80iger Jahren. Schülerinnen und Schüler des von Saldern-Gymnasiums beteiligen sich 2019 im Rahmen ihres Unterrichtsfaches „Leben in zwei Diktaturen“ an der Konzeption der Ausstellung.Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
„Stadtrundfahrt“ 2,0 Stunden
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 14:00 - 16:00 Uhr
Auf einem Schiff über das Wasser zu gleiten, ist immer etwas Besonderes. Erfahren Sie die wassereiche Umgebung von Brandenburg an der Havel und entdecken Sie den Charme einer 1000-jährigen Stadt. Werfen Sie bei der Fahrt durch den Domstreng einen Blick auf den Dom, grüßen Sie das Brandenburger Original Fritze Bollmann auf dem Beetzsee oder erfreuen Sie sich an der naturbelassenen Landschaft links und rechts der Havel bei der Fahrt zurück ins Stadtzentrum. Genießen Sie gern auch unser gastronomisches Angebot. Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Schnuppertour durch die Altstadt
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 14:30 - 15:30 Uhr
Bei Ihrer einstündigen Schnuppertour durch die Altstadt führt der Weg an engen, manchmal verschlungenen Gassen und gleichwohl an beredten Zeitzeugen der ältesten Stadt der Mark Brandenburg vorbei. Ob Altstädtisches Rathaus mit dem mächtigen Roland, Gotisches Haus oder die St. Gotthardtkirche, eines haben sie gemein: sie können viele Geschichten, Überlieferungen und auch Anekdoten erzählen. Lassen Sie sich auf Ihrem Rundgang vom besonderen Flair unserer schönen Altstadt in den Bann ziehen. Anmeldungen sind erforderlich, Bezahlung erfolgt ausschließlich in der Touristinformation. wichtige Informationen Mai bis September: täglich 14.30 Uhr April und Oktober: jeden Samstag 14.30 Uhr Treffpunkt: Fritze-Bollmann-Brunnen, Hauptstraße 22 Dauer: 1 Stunde Preis pro Person: 5,00 € Kinder bis 8 Jahre frei Anmeldung erforderlich Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.
Das Kulturelle Viertel
Mittwoch, 29. Juni 2022 | 15:00 - 16:00 Uhr
Jeden Mittwoch von 15 bis 16 Uhr können Sie telefonisch eine Viertelstunde lang Kultur genießen : Vorgelesenes, Erzähltes oder Musik. Das Kulturelle Viertel ist zu erreichen unter der Telefonnummer.: 0172  63 72 538. Ein Angebot der Fouqué-Bibliothek und des Freiwilligenzentrums Brandenburg an der Havel.Programmänderungen und Irrtümer vorbehalten.Bei den Veranstaltungen gilt die aktuelle SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg. Alle Angaben beruhen auf den Informationen der Leistungsträger und Veranstalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.

Die Veranstaltungen wurden bereitgestellt von der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel mbH