Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Inspektorenhaus
Deutsche Küche
Altstädtischer Markt 9
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Hohenzollernstein
Sehenswürdigkeit
Magdeburger Heerstraße
14776 Brandenburg an der Havel

NEU IN BRB: LIVESTREAM


GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

Werbung

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Süd C-Juniorinnen: Gelungener Pokalauftritt in Fürstenwalde

Druckansicht

Sport

Erstellt: 13.08.2019 / 07:01 von Guido Koenig

In der 1. Runde des AOK Landespokals Brandenburg trafen am Sonntag die C-Juniorinnen des BSC Süd 05 auf die Spielerinnen des FSV Union Fürstenwalde. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab und versuchten allmählich in ihren Spielrhythmus zu kommen. Die Juniorinnen des BSC Süd 05 konnten sich zu Anfang besser in Szene setzten und hatten auch einige gute Torchancen, die aber nicht zu einem Treffer führten.

Die 05-erinnen versuchten nun im Laufe dieser ersten Halbzeit mehr Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen, um den ersten Treffer zu markieren. Dies gelang dann der sehr gut aufspielenden Alea Marx (29. Minute), mit ihrem ersten Treffer in diesem Spiel. Mit diesem Ergebnis ging es nach 35 Minuten in die verdiente Pause und in den Schatten.

Hier nahm sich das Trainerteam Guido Löhst und Tino Neumann die Zeit, die Mädchen taktisch neu einzustellen. Gleich mit dem ersten Angriff in der zweiten Hälfte, konnten die 05-erinnen sich eine dicke Torchance erarbeiten, die aber am Ende nicht genutzt wurde. Die Unionerinnen wurden in dieser Phase des Spieles stärker und kamen auch zu guten Torchancen. Noch stand die Abwehr der 05-erinnen gut und die überragend agierende Torhüterin Celina Pflanz konnte mit ihren guten Paraden die Führung festhalten. Als dann in der 45. Minute Alea Marx mit ihrem zweiten Treffer die Führung auf 2:0 für Brandenburgerinnen ausbaute schien schon alles in „trockenen Tüchern“. Die Spielerinnen aus Fürstenwalde gaben sich jedoch nicht auf und als die Südabwehr einmal schlief, gelang ihnen der Anschlusstreffer (52. Minute). Doch die Freude über diesen Anschlusstreffer währte nicht lange, da Stella Löhst mit ihrem Tor (55. Minute) die Führung des BSC wieder ausbaute. Alea Marx machte mit ihrem dritten Treffer in diesem Spiel (55. Minute) alles klar und die Juniorinnen des Brandenburger SC Süd 05 waren somit auf der Siegerstraße. Da war auch ein unglückliches Eigentor in der 65. Minute nur noch Nebensache und sie Südmädels fuhren mit einem 4:2 Pokalsieg im Gepäck in die Havelstadt Brandenburg zurück.

Im Viertelfinale geht es nun am 29. September um 10:30 Uhr auf dem Sportplatz in der Freiherr-von-Thüngen-Straße gegen die Juniorinnen des Blau-Weiß Pessin.

Für den BSC Süd 05 spielten: Celina Pflanz, Mia-Sophie Neumann, Angelina Laskowski, Tabitha Ohnesorge, Saskia Koenig, Frieda Moderegger, Vanessa Bürger, Stella Löhst, Adia Kallies, Alea Marx

Trainer: Guido Löhst, Tino Neumann

Dieser Artikel wurde bereits 604 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz

  • Foto: Tino Pflanz


Werbung



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.