Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Sie retteten eine Frau vor dem Tod: Zwei Brandenburger sind für Aktenzeichen XY-Preis nominiert

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 15.09.2021 / 13:02 Uhr von cg1/eb
In der heutigen Folge von “Aktenzeichen XY” (20.15 Uhr, ZDF) werden die nächsten Kandidaten für den XY-Preis 2021 vorgestellt - nominiert sind dabei auch Daniela Neumann und Christopher Kirchner aus Brandenburg an der Havel. Konkret geht es um einen brutalen Angriff hier in der Stadt, der sich im Frühjahr 2020 in der Ferdinand-Lassalle-Straße ereignete. Was war geschehen? Am 12. März 2020 gegen 6 Uhr wacht Daniela Neumann auf. Sie glaubt, Hilferufe gehört zu haben. Als sie aus dem Fenster schaut, sieht sie auf der anderen Straßenseite einen Mann (55), der auf einer Frau (47) liegt. Daniela schreit ihm zu, er solle von der Frau runterkommen. Der Mann richtet sich auf, er hat ein großes Messer in der Hand.

Daniela Neumann weckt ihren Lebensgefährten, Christopher Kirchner. Beide rennen auf die Straße. Kirchner stößt den Täter mit dem Fuß vom Opfer und das Messer zur Seite, Daniela Neumann kümmert sich um die Frau. Der Täter rennt auf die andere Straßenseite, Christopher Kirchner hinterher, um den Mann festzuhalten. Dieser öffnet plötzlich einen zuvor bereitgestellten Benzinkanister, den Kirchner ihm aus der Hand schlägt. Der Inhalt wird verschüttet, der Täter liegt in einer Benzinlache, zückt ein Feuerzeug und entzündet es. 
Daniela schleppt das Opfer zurück ins Haus und versucht, die Blutungen zu stoppen. Draußen versucht der Retter, das Feuer mit einem Feuerlöscher aus seinem Auto zu löschen, doch der Brand ist zu groß. 

Der Täter rennt zu seinem PKW, kann flüchten, fährt jedoch kurz hinter Wilhelmsdorf gegen einen Baum. Er wird im Wrack eingeklemmt, überlebt schwerverletzt und begeht kurz darauf Selbstmord. Es stellt sich raus, dass der Täter 20 Jahre mit dem Opfer zusammen war, sich die Frau jedoch Anfang März 2020 von ihm getrennt hatte. 

Fest steht: Nur weil die beiden Brandenburger couragiert eingriffen, konnte Schlimmeres verhindert werden, daher sind sie nun für den XY-Preis nominiert.

Bilder

Daniela Neumann und Christopher Kirchner / Foto: cd
Dieser Artikel wurde bereits 17.312 mal aufgerufen.

Werbung