Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Jetzt säumen sechs Blumeneschen den Altstadt-Markt

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 21.04.2022 / 08:01 Uhr von rb
Da hat in den vergangenen Tagen der ein oder andere gegrübelt, was denn da nun schon wieder für eine Baustelle entsteht, als er am Altstädtischen Markt die Bauzäune entdeckte. Am Mittwoch wurde das Geheimnis gelüftet. Ab sofort säumen den Marktplatz sechs Blumeneschen. Dazu sind vor den Bänken unter der  großen Linde noch drei Spielgeräte gekommen. Außerdem sollen noch zwei weitere Bänke das Bild abrunden. 

Insgesamt werden dafür 23.000 Euro investiert, wie Oberbürgermeister Steffen Scheller informierte. Scheller, Bürgermeister Michael Müller sowie Vertreter der einzelnen SVV-Fraktionen und Mitarbeiter der zuständigen Fachbereiche trafen sich zur offiziellen Baumpflanzung.
Allein für die neu gepflanzten Bäume wurden 12.000 Euro in die Hand genommen. „Darin enthalten sind fünf Jahre Pflege bis die Bäume allein zurecht kommen sollten“, erläuterte der Oberbürgermeister. Von den übrigen 11.000 Euro wurden die Spielgeräte und die beiden Bänke angeschafft.
Der Pflanzung gingen lange Diskussionen um die Gestaltung des Marktes voraus, um mehr Attraktivität für Brandenburger und Gäste herzustellen. Im Sommer des vergangenen Jahres zeigte die "Initiative Altstadtleben“ beispielhaft an einem Wochenende, wie der Markt aussehen könnte und beschleunigte so die bereits lang andauernde Debatte.
Mitarbeiter des Gartenbauunternehmens „H&K“ haben die Bäume gepflanzt. Die Blumeneschen wurden für einen geraden Stand extra mit einer sogenannten Ballenverankerung versehen. Das sind Spanngurte, die etwas mehr als einen Meter tief im Boden verankert sind. So können sich die Bäume nicht im Wind bewegen und es wird verhindert, dass die sich entwickelnden und aus den Ballen wachsenden Wurzeln brechen. Die Pflanzstellen werden nun mit Promenadengrand belegt und mit einer wasserdurchlässigen Pflasterung umrandet.

Bilder

Dieser Artikel wurde bereits 3.283 mal aufgerufen.

Werbung