Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Werbung

Restaurant

Neue Mühle
Regionale Küche im gemütlichen Ambiente
Neue Mühle 2
14776 Brandenburg

Ausflugstipps

Verrückte Kapelle
Kirche
Jacobstraße
14776 Brandenburg

NEUE RUBRIKEN




Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

GASTRO-TIPPS


Es fehlt ein Eintrag? eMail [info@meetingpoint-brandenburg.de]

WERBUNG

MEETING MIT TOBI


Podcast-Folge anhören/herunterladen: [MP3] - [Podcast auf Spotify] - [Podcast auf iTunes]

ECKIS LOKALKLATSCH


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-brandenburg.de] oder 0176.2444 2852.

Jobcenter: "Grundsicherung ist sichergestellt"

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 18.03.2020 / 08:03 von cg1

Um in der aktuellen Lage die Grundsicherung sicherzustellen, konzentriert sich das Jobcenter Brandenburg an der Havel auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen. "Eine persönliche Vorsprache ist ab sofort und bis auf Weiteres nicht mehr nötig und möglich", sagt die Jobcenter-Sprecherin Doreen Ließ. Anträge auf Grundsicherung können demnach ab sofort telefonisch, per Mail oder schriftlich eingereicht werden.

Ließ: "Diese können formlos gestellt und auch in den Hausbriefkasten eingeworfen werden." Auch ist eine Online Antragsstellung unter [www.jc-brandenburg.de] möglich.

Dringende Anliegen können zudem unter 03381 / 2080 300 vorgetragen werden. Mit Wartezeiten aufgrund eines erhöhten Anrufsaufkommens ist zu rechnen.

Das Team vom Jobcenter ist darüber hinaus weiterhin zu den bekannten Zeiten von Mo-Fr. 8-18 Uhr unter 03381 / 2080 600 erreichbar.

Dieser Artikel wurde bereits 4957 mal aufgerufen.

Bilder




Werbung



Kommentare (10)

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-brandenburg.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.


AS schrieb um 19:15 Uhr am 26.03.2020:

Der Versuch die Umwelt vor den Menschen zu schützen wird vermutlich missglücken.

B. Manz schrieb um 07:08 Uhr am 20.03.2020:

Enrico du vermischst Fiktion mit Fakten. Die Risikoanlayse stellt eine Hypothese auf, weil die Ausbreitung von Krankheiten in einer globalisierten einfach sehr wahrscheinlich ist. Spätestens nach Sars war klar wie so etwas ausging, damals war das Teil aber nicht so extrem in der Übertragung von Mensch zu Mensch. Den Wuhan Mist kannst du dagegen vergessen, das taucht vornehmlich auf rechten Verschwörungsseiten auf. Quellen checken und nicht alles glauben!!!

Enrico schrieb um 03:33 Uhr am 20.03.2020:

WARUM CORONA?

Der Virus wurde in einem Institut in der nähe von Wuhan modifiziert. Unsere Regierung wußte seit 2012 davon und hat Jan. 2013 eine Bundesdrucksache heraus gegeben in der, der genaue Ablauf der Pandemie beschrieben wird. Inklusive wo er ausbrechen wird und das er 2 Monate später Deutschland erreicht. Dazu auch eine Auflistung der Wirtschaftlichen Folgen der Pandemie. Frau Merkel wußte seit Jan. 2013 davon.

Hier eine Verschwörungstheorie zum Coronavirus oder doch nicht?
Während der Grippewelle vor zwei Jahren sind zigtausende Menschen gestorben - aber niemand hätte sich getraut die gesamte Wirtschaft in eine so tiefe Krise zu stürzen, wie es jetzt gerade geschieht.
Drängt sich da nicht der Gedanke auf, dass hinter den massiven Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus etwas ganz anderes steckt?

Die Welt sitzt in der Schuldenfalle und die Verantwortlichen haben erkannt, dass eine Währungsreform zur Entschuldung der Staatsfinanzen unausweichlich ist. Außerdem möchte man das Bargeld abschaffen - alles möglichst auf Kosten der Bürger!
Aber wie soll man dies bewerkstelligen, ohne dass es zu Demonstrationen oder gar Revolutionen kommt?
Wie kann man den Shutdown der gesamten Wirtschaft rechtfertigen? Indem man aus einem gewöhnlichen Virus etwas Gewaltiges, Ungeheuerliches macht.
Anstelle eines Weltkrieges, der die Wirtschaft in die Krise stürzt, nutzt man ein globales Virus, bei dem Politiker ihre Hände in Unschuld waschen und für sich in Anspruch nehmen können, die Leben zahlloser Bürger gerettet zu haben.
Mit Angst vor Ansteckung kann man die Menschen zu Hause einsperren und daran hindern, auf die Straße zu gehen - ohne dass sich Politiker dem Vorwurf aussetzen sie würden die Demokratierechte einschränken.
Am Ende wird jeder einsehen, dass am Kollaps der Wirtschaft und der Vernichtung von Vermögen weder die jahrelange Schuldenpolitik noch die Unfähigkeit der Verantwortlichen schuldig sind, sondern dass es einzig und allein das Virus war.
Beispiel Italien: das Land wäre durch Überschuldung und Misswirtschaft längst pleite. Aber nun kann man durch drakonische Maßnahmen der Wirschaft den Todesstoß versetzen - und dem Coronavirus den Schwarzen Peter zuschieben.
Die Menschen werden die ohnehin notwendige Währungsreform akzeptieren, ebenso wie den Verlust ihrer Vermögen, des Bargeldes und ihrer freiheitlichen Rechte.
Denn die Bürger sollen dankbar sein, weil sie ihr Überleben dem konsequenten Handeln der Politiker verdanken!
Am Ende wird dieses neuartige Virus zahlreiche Menschenleben weltweit gefordert haben - vermutlich sogar mehr als bei der Grippewelle vor zwei Jahren. Die Menschheit aber wird dieses Virus überstehen wie in all den Jahren zuvor.
Die wirtschaftlichen Verhältnisse hingegen werden sich grundlegend verändert haben.

Wer die Bundestagsdrucksache lesen möchte von 2013 hier der Link fängt auf Seite 55 an.
https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf?fbclid=IwAR3cGMFtZWXZdqkE5O_j--YFA4BoMWjo125CJc_40jUsKG9SWt315L8nTuY

Künstlicher Virus Link:
https://www.epochtimes.de/politik/welt/professor-aus-taiwan-genomstruktur-von-sars-cov-2-erweckt-kuenstlich-erzeugten-eindruck-a3170950.html?fbclid=IwAR3CzMqIuXo-wuxvPeJn-QfmLI5RJ75ufKLPjlFGyfW-AryvzvVV6Eld5agL

stilnox schrieb um 11:47 Uhr am 19.03.2020:

Was hier schon wieder für ein Schwachsinn geschrieben steht. Ist die Formulierung "Bei den Hartzern"genau der Zusammenhalt, den wir jetzt brauchen?... Schonmal drüber nachgedacht, dass die Möglichkeit der unkomplizierten Beantragung, die im Artikel beschrieben wird, auch jenen Arbeitnehmern zu Gute kommen kann, die vielleicht jetzt ihren Job verlieren? Neid, Missgunst und Ignoranz haben uns noch nie weitergebracht und werden es jetzt erst recht nicht tun!

isnichwa schrieb um 04:39 Uhr am 19.03.2020:

Guten Morgen,
erstens - Jeder hat in einem Sozialstaat "Hilfe" zu erhalten wenn er sie beantragt weil er sie berechtigter Weise benötigt und das ist auch gut so. Nicht jeder hat es geschafft so wie Sie und wir sein Leben alleine oder vieleicht vielmals durch das System und die schnellen Wandel der Zeit anzupassen, oder sind gütlicher Weise mit der technischen Entwicklung aufgewachsen.
Frage, was würde passieren es würde jenen Menschen plötzlich nicht geholfen werden? Vieleicht müssten sie sich mit Gewalt, weil der Überlebenswille existent ist, versuchen zu Überleben. Oder würden Sie wenn eine Person vor Ihrer Tür steht und Sie nach Essen fragt dieser etwas zu Essen und zu trinken geben, wenn Sie sich jetzt schon schon gegen jene Menschen brüskieren.
Wir alle müssen jetzt zurückstecken, wir alle werden es schwer haben und ich habe das ganze noch nichteinmal halbwegs im Bild wo es uns hinführe wird.
Wenn ich dann gestern nach meinem Weg von der Arbeit durch die Stadt die ich durchqueren muss aber sehe, wie viele Menschen in den Kaffees, Eisdielen, Restaurants ja sogar Läden wie XGAMES, der E-Raucherladen geöffnet haben sich gemütlich als wäre nichts tummel und an einem Döner am ehemaligen Busbahnhof die Menschen (wenn auch nur im kleinen Personenkreis) mit Bierflaschen dicht aneinander sitzen oder stehen und auf das erste sinnvolle dieser Regierung wenn auch nicht richtig mit Soll sondern nur sollte ignorant umgehen, brauchen wir uns nicht zu Wundern, wenn es nicht nur diese Wochen werden und uns allen wirklich noch viel schlimmeres vorbehalten sein könnte.
Die Situation ist kein SPAß sie ist purer Ernst und nicht vergleichbar mit Fallzahlen bekannter Infektionsarten.
Helft Euch helft uns dieses so kurz wie nur Möglich zu Überstehen bevor es geschehen könnte das das System was wie jetzt noch haben zusammenbricht. Schaut auf Euch und Eure Familien aber vergesst nie auch eine kleine geste in schweren Zeiten kann ein größeres Unheil von anderen abwenden. Und wenn wir alle überlegt Handeln, könnten wir später eine viel respektablere Welt erschaffen haben oder aber ...
In diesem Sinne uns allen sei das Beste gewünscht!

nachdenklich schrieb um 17:49 Uhr am 18.03.2020:

In "Info- Radio" wurde heute früh berichtet, dass Bundeskanzlerin Merkel im Dreier- Gespräch mit Macron und Erdogan Zusagen zu hohen deutschen Zahlungen an die Türkei gemacht hat.
Erdogan provoziert seit 2011 in Syrien Kriegshandlungen gegen die syrische Bevölkerung, lässt auf fremden Gebiet massenweise kurdische Menschen umbringen, die den USA vorher bei der Eindämmung des sog. IS zur Seite standen und wird jetzt von Frau Merkel mit Geld belohnt!
Dieses Geld wird jetzt hier gebraucht, um die hierlebenden Menschen durch die von außen eingeführte Katastrophe zu bringen!

Arbeitnehmer schrieb um 11:29 Uhr am 18.03.2020:

Schön das die, die schon abgesichert sind noch mehr Sicherheit bekommen👍🎊🎉🤲👏! Was für ein System😡. Die die zu Hause bleiben müssen und somit Verdienstausfall haben oder so wie bei uns der Jahresurlaub Herhalten muss, die müssten Unterstützung bekommen und die Kitakosten erstattet kriegen! Das wäre fair

Skjor schrieb um 10:30 Uhr am 18.03.2020:

Na da bin ich aber zufrieden, das bei den Harzern alles klar geht :-D

HerrSchlauSchlau schrieb um 09:49 Uhr am 18.03.2020:

https://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-die-sauna-ist-angeschalten-a-339978.html

Es grüßt der Bernd.

Susanne von der Scholle schrieb um 09:41 Uhr am 18.03.2020:

"Auch unsere gebührenfreien telefonischen Hotlines sind weiterhin geschalten."

Geschalten?

Es heißt geschaltet und nicht geschalten.